14.01.2020 - 12:00 Uhr
Wernberg-KöblitzSport

Kein Wort zum Sport: Christian Most

Das muss Liebe sein. Von seiner ersten Siegprämie profitierte auch seine Freundin und jetzige Frau. Christian Most erzählt in "Kein Wort zum Sport" auch, bei welchen Sendungen er den Fernseher ausschaltet.

Christian Most.
von Josef Maier Kontakt Profil

Er ist Pfreimder durch und durch. In Pfreimd geboren, zur Schule gegangen, er arbeitet bei Gerresheimer als Prozesstechniker. Christian Most lebt dort auch mit seiner Frau. Der 35-Jährige spielte bei der SpVgg Fußball und hatte zusammen mit Christian Zechmann beim derzeitigen Landesligisten seine erste Trainerstation. Aktiv als Spieler war Most auch beim 1. FC Schwarzenfeld. Derzeit ist er Spielertrainer beim Bezirksligisten FC Wernberg und betreut auch Nachwuchskicker als Trainer am DFB-Stützpunkt in Schwarzenfeld.

ONETZ: Wo möchten Sie gerne leben?

Christian Most: Ich bin in Pfreimd geboren und lebe sehr gerne dort. Hier ist meine Familie, hier sind viele Freunde von mir, das ist mir sehr wichtig.

ONETZ: Was sind Ihre persönlichen Stärken?

Christian Most: Ich denke, das sind Willensstärke, Teamfähigkeit und Pünktlichkeit.

ONETZ: Was war Ihr größter Fehler?

Christian Most: Generell kann ich nur schwer "Nein" sagen und ich bin auch nicht gerade entscheidungsfreudig. Das ist manchmal schon ein Problem...

ONETZ: Wer wollten Sie als Kind sein?

Christian Most: Lothar Matthäus. Die WM1990 war das erste große Fußballereignis, welches ich als kleiner Junge erleben durfte. Auch die Nummer 10 hat mich damals total fasziniert.

ONETZ: Was war Ihr schlimmster/bester Schulstreich?

Christian Most: Ich war ein relativ ruhiger und braver Schüler. Das war wirklich so. Daher gibt es keinen besonderen oder schlimmen Schulstreich von mir. Ich kann mich zumindest an keinen erinnern.

ONETZ: Mit welchem Promi würden Sie gerne mal einen Kaffee trinken?

Christian Most: Pep Guardiola. Mit ihm würde ich einfach mal gerne in einer ruhigen und gemütlichen Atmosphäre über Fußball philosophieren.

ONETZ: Welchen Satz hassen Sie am meisten?

Christian Most: Eigentlich alle Sätze die mit "Christian ..." beginnen. Meistens folgt danach ein Befehl, eine Aufforderung oder eine Aufgabe.

ONETZ: Was haben Sie sich von Ihrem ersten Gehalt/Ihrer ersten Siegprämie gekauft?

Christian Most: Da habe ich mit meiner Freundin, die jetzt meine Frau ist, was Schönes unternommen. Ich weiß aber nicht mehr genau, was es war.

ONETZ: Bei welcher Nachspeise können Sie einfach nicht widerstehen?

Christian Most: Definitiv alle Arten von Eis. Bevorzugt wird aber die Nussvariante. Eis gibt es im Sommer fast jeden Tag.

ONETZ: Welche Fernsehsendung ist für Sie Pflicht, bei welcher schalten Sie sofort weg?

Christian Most: Der Münster-Tatort mit Börne und Thiel gefällt mir sehr gut. Und ich schaue auch alle Arten an Sportsendungen, auch sehr gerne Wintersport. Auf Sendungen wie Dschungelcamp, Bachelor oder so etwas Ähnlichem kann ich gerne verzichten.

ONETZ: Was ist Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Christian Most: Sollte ich neben Fußball irgendwann mal Zeit haben, dann bin ich gerne im eigenen Garten aktiv, probiere etwas am Grill aus. Das darf auch mal ein Braten sein oder ein Roastbeef, einfach was Spezielles. Ich grille Sommer wie Winter. Oder treffe mich einfach gerne mit Freunden.

ONETZ: Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich ...

Christian Most: ...gar nicht so viel verändern. Ein paar Kleinigkeiten vielleicht. Aber sonst bin ich ganz zufrieden mit meinem Leben, so wie es ist.

Alle Teile unserer Rubrik "Kein Wort zum Sport" finden Sie hier.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.