07.10.2019 - 17:14 Uhr
OberpfalzOTon

"Top Gun" zwischen Jan Tenner und TKKG

Die Liebe zur Musik hat Alan Ribica mit dem Soundtrack zu "Top Gun" entdeckt – vor 32 Jahren. In "Mein Soundtrack" erzählt er, welche drei Songs er auf eine einsame Insel mitnehmen würde – und welche Rolle dabei ein Mädchen spielt.

von Autor RIB Kontakt Profil

"Highway to the Dangerzone" von Kenny Loggins - dieser Song lief auf und ab - zwischen Hörspielkassetten von Jan Tenner und TKKG. Der Soundtrack zu "Top Gun" war 1986 die erste Musikkassette, welche mir meine Mutter nach tagelangem Betteln gekauft hatte. Den Film durfte ich erst später sehen, aber mit dem Soundtrack im Ohr wurde mein Mountain-Bike zur F-14 Tomcat im Tiefflug über dem Fahrradweg. Im Alter von neun Jahren wurde damit meine Leidenschaft für Musik geweckt. Das Album fasziniert mich auch nach 32 Jahren noch.

Mit der Pubertät änderte sich mein Musikgeschmack nahezu monatlich. Erst dominierte Rap und HipHop mit "Insane in the Brain" von Cypress Hill meine Playlist, kurz darauf setzten sich meine Rock-Gene mit "Enjoy the Silence" von Depeche Mode durch. Dann kam mit Rock in Riem mein erstes Konzert. Endlich durfte ich meine "Helden" Rage against the Machine live sehen. "Another funky, radical bombtrack started as a sketch on my notebook" dröhnte es aus dem Boxen. Ich stand in der vierten Reihe vor der Bühne. Ausgang ungewiss. Meinen Kindern werde ich definitiv leichtere Kost für ihr erstes Konzert empfehlen.

Der ultimative Soundtrack meines Lebens reduziert sich aber schnell auf drei Songs, welche ich auf jede einsame Insel dieser Welt mitnehmen würde: "I like Chopin" von Gazebo. Ein Mädchen und ich, ein Klavier und eine Gitarre. Eine Nacht lang haben wir in Waldmünchen immer wieder den selben Song gespielt. Gänsehaut. Selbst jetzt beim Schreiben.

"Say it ain't so, Joe" von Murray Head - in vier Wochen das erlebt, was andere in vier Jahren schaffen und dieser Song war mein Soundtrack dazu. Wenn ich dann noch wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich mich auf eine grüne Wiese legen und "Again" von Archive ein riesiges Lächeln auf mein Gesicht zaubern lassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.