08.04.2021 - 10:01 Uhr
Weiden in der OberpfalzOTon

Memes - die Insider-Witze des Internets

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Witzige Bilder und Videos im Internet - Memes - sind für die jüngere Generation unverzichtbar geworden. Mittlerweile gibt es sogar Memes über Städte in der Oberpfalz. Wer steckt hinter diesen satirischen Bildchen aus der Region?

Auf der Seite "Memes Tirschenreuth" scherzen vier junge Frauen über ihren Landkreis.
von Mareike Schwab Kontakt Profil

Das Internetphänomen Meme ist auch in der Oberpfalz weit verbreitet. Weiden, Amberg, Schwandorf und Tirschenreuth haben sogar eigene Instagram-Meme-Accounts, welche die Städte und ihre Bewohner satirisch auf den Arm nehmen. Wer steckt dahinter und woher kommen die Ideen?

Weidenmemes

Jugendliche, die am Weidener Busbahnhof abhängen, Oberpfälzer, die versuchen mit Amerikanern zu kommunizieren, oder die Weidener Clubszene bieten viel Potential für witzige Memes. Und das bleibt nicht ungenutzt.

Während des Lockdowns im Frühjahr 2020 fing alles an. Die drei Freunde Steven Wagner (23), Maximilian Hargrove (22) und Niko Hackenberg (22) langweilten sich Zuhause so sehr, dass sie beschlossen, einen eigenen Meme-Account zu eröffnen. Die Drei kennen Weiden sehr gut. Sind sind dort aufgewachsen, zur Schule gegangen und spielten gemeinsam im Theater. Deshalb haben sie es sich zur Aufgabe gemacht mit "weidenmemes", vor allem Leute aus ihrer Heimatstadt zum Lachen zu bringen. Und das mit Erfolg. Was als eine "Schnapsidee" anfing, hat mittlerweile fast 4000 Abonnenten.

"Die Ideen für unsere Memes kommen zu 99 Prozent von uns," sagt Niko Hackenberg. Die Jungs lassen sich oft von Bildern und Videos im Internet inspirieren und münzen diese dann auf die Stadt Weiden um. Dabei behandeln sie Themen, die vor allem die jüngere Generation beschäftigen. Oder es entstehen Memes über Situationen, die jeder Weidener kennt. Sie greifen auch aktuelle Themen aus der Region, wie zum Beispiel WeidenWestIV, auf. Denn die drei wollen, laut Niko Hackenberg, auch auf aktuelle politische Themen in Weiden aufmerksam machen.

Die Rückmeldung der Abonnenten sei überwiegend positiv. "Wir schauen immer, dass unser Humor richtig verstanden wird. Wir wollen natürlich niemanden mit unseren Memes beleidigen oder verärgern", erklärt der 22-Jährige.

Vier Moidla ausm Landkreis Tirschenreuth

Hinter dem Tirschenreuther Account "meme.tir", mit rund 1.370 Abonennten, stecken wie in Weiden mehrere kreative Köpfe. Doch im Gegensatz zu den Jungs wollen die vier Mädchen aus dem Landkreis Tirschenreuth lieber anonym bleiben. Die Memes entstehen oft in Zusammenarbeit mit der Community. Die Vier lassen sich auch gerne von weitaus bekannteren und größeren Meme-Seiten inspirieren. "Es ist gut, dass wir zu viert sind. So hat jeder mal eine andere Idee." Themen für Memes bietet der Landkreis Tirschenreuth genug. So lassen sich die Drei gerne über die aktuelle Coronalage, die einzige Diskothek in Tirschenreuth oder den besten Dönerladen der Stadt aus. Die Texte für die Memes verfassen die Mädels immer auf Oberpfälzisch.

Anonym über Amberg scherzen

Der Meme-Account über die Stadt Amberg wurde vor knapp einem Jahr erstellt. Auch hier möchte der kreative Kopf dahinter anonym bleiben. Ob weiblich oder männlich, jung oder alt - das bleibt ein Geheimnis. Eins gab die Person aber doch bekannt - sie kommt aus Amberg. Die Geheimniskrämerei habe viele Gründe. Hauptsächlich, damit die Seite nicht mit einer Person in Verbindung gebracht wird, sondern mit der Stadt Amberg. Ein weiterer Vorteil sei auch, dass nach einem etwas kritischeren Meme keiner sagen könne: "Aber du machst das doch auch. Wieso machst du dich lustig?" So müsse der oder die Macherin auch keine Rücksicht auf Freunde und Bekannte nehmen. "Würde man wissen wer ich bin, könnte ich auch nicht mehr unparteiisch über alles Memes machen, " lautet eine weitere Begründung. Und ein kleines bisschen mache es natürlich auch Spaß, das Geheimnis um die Identität zu waren.

Ähnlich wie in Weiden entstand der Amberger Instagram-Account aus Langeweile. Ursprünglich war "amberg.memes" nur ein kleiner Witz unter Freunden, die auch privat über Dinge die „typisch Amberg“ sind scherzen. "Damals hätte ich niemals gedacht, dass diese Seite so viel Aufmerksamkeit bekommt," gesteht die Person hinter Amberg-Memes. Die Ideen zu den Memes kommen meist spontan. Oft thematisiert der Account bestimmte Anlässen wie Altstadtfest oder Weiberfasching. Aber auch die Legende, dass Amberger und Sulzbacher sich nicht leiden können, verarbeitet der Account humorvoll. "Es sollen aber nie einzelne Personen angesprochen werden, sondern immer eine große Gruppe." Die Rückmeldung ist auch in Amberg fast immer positiv. Negative Kommentare kann man an einer Hand abzählen. Mittlerweile kommen auch Memes und Themenvorschläge aus der Instagram-Community.

Amberg-Memes gewährte auch einen Einblick in die Statistik des Instagram-Accounts. Die Zielgruppen-Analyse zeigt, dass knapp 60 Prozent der über 3000 Abonnenten männlich sind. Die meisten Nutzer sind zwischen 18 und 24 Jahre alt und kommen aus Amberg.

Teenager-Liebe im Lockdown

Oberpfalz
Steven Wagner (23) ist der Initiator hinter "weidenmemes". Er hatte die ursprüngliche Idee. Für die Umsetzung des Meme-Accounts bei Instagram holte er sich dann seine Freunde Niko und Mex mit ins Boot.
Niko Hackenberg ist 22-Jahre alt und einer der kreativen Köpfe hinter weidenmemes.
Maximilian "Mex" Hargrove (22) erstellt zusammen mit seinen Freunden Niko und Steven Memes über Weiden.
Hintergrund:

Was sind Memes?

Ein Meme - gesprochen "Miem"- ist ein lustiges Bild oder Video, das sich wie ein Lauffeuer im Internet verbreitet. Memes haben meist eine humoristische, satirische oder gesellschaftskritische Botschaft. Besonders beliebt sind Ausschnitte aus Filmen, Videos oder TV-Shows, Audios oder Fotografien die aus dem Kontext gerissen werden. Die aussagekräftigen Motive werden dann meist mit einem kurzen Text kombiniert und bekommen so eine neue Bedeutung. Das Wort Meme leitet sich von dem griechischen Wort „mimema“ ab, was so viel heißt wie „imitieren“. Memes verbreiten sich meist rasend schnell über soziale Netzwerke oder über Webseiten wie 9GAG, reddit und Imgur. Besonders erfolgreiche Memes werden auch als Internetphänomene beschrieben.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.