Volksmusikalisches Mariensingen in der Kapplkirche
Maria auf allen Lebenswegen

Kaum fassen konnte die Kapplkirche am Sonntagnachmittag die vielen Besuche beim Volksmusikalischen Mariensingen.
Vermischtes
Waldsassen
15.05.2018
137
0

Die Kapplkirche ist am Sonntagnachmittag wieder einmal voll besetzt: Großes Interesse findet auch in diesem Jahr das volksmusikalische Mariensingen.

Münchenreuth. Schon zum elften Mal hatte Franz Danhauser die Veranstaltung in der Dreifaltigkeitskirche federführend organisiert, gemeinsam mit der Pfarrei und den Kapplfreunden. Dies nahm die Münchenreuther Pfarrgemeinderatsvorsitzende Bettina Männer zum Anlass, sich bei Franz Danhauser und Monika Kunz mit einer Original-Kapplkerze zu bedanken. Damit verbunden war auch der Wunsch, dass noch viele weitere Mariensingen folgen.

Kapplpfarrer Pater Friedhelm Czinczoll machte deutlich, dass die Gottesmutter Maria an diesem Nachmittag im Mittelpunkt stehe. "Maria begegnet uns auf allen Wegen, sie begleitet uns auf allen Lebenswegen." Zum Programmauftakt spielten die Waldsassener Blechbläser einen Marsch von Georg Friedrich Händel. "Meerstern ich dich grüße" - mit diesem alten Kirchenlied, präsentiert auf der Orgel von Christine Sommer, wurden auch die Zuhörer beteiligt. Schon zu den treuen Teilnehmern gehört das Trio "Z'sammg'stimmt" aus Luhe. "Nun fanget an zu singen", lautete ihr gesanglicher Aufruf. Gabi Reil aus Helmbrechts folgte mit einem Harfenwalzer. Das "Neualbenreuther Zwio" (Franz Danhauser und Monika Kunz) ließen "Maria sei gegrüßet" erklingen, ehe Robert Sommer aus einem Buch vorlas. Dabei stellte er den Hintergrund des dreimal täglichen Kirchenläutens vor, das früher noch eine weitaus höhere Bedeutung als heute gehabt habe.

Im weiteren Verlauf des Konzerts wechselten sich die vier Musik- und Gesangsgruppen mit Liedern und Instrumentalstücken ab, zudem gab es zwei weitere Lesungen. Den Abschluss bildeten das gemeinsam gesungene "Maria, breit den Mantel aus" und der Segen durch Pater Friedhelm Czinczoll.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.