21.05.2018 - 15:36 Uhr
Oberpfalz

SPD und BRK diskutieren Personalmangel in der Pflege Besuch beim Roten Kreuz

Die SPD-Landtagsabgeordneten Annette Karl und Reinhold Strobl besuchten den neuen Geschäftsführer des BRK Weiden-Neustadt, Sandro Galitzdörfer. Sie waren beeindruckt von der Vielzahl an Aufgaben. Allein der ehrenamtliche Bereich umfasst fünf Säulen: Bereitschaften, Wasserwacht, Bergwacht, Jugendrotkreuz und eine Gemeinschaft, die sich vor allem um soziale Angelegenheiten kümmert.

Annette Karl und Reinhold Strobl (rechts) mit dem neuen BRK-Geschäftsführer Sandro Galitzdörfer. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Gesprächsthema war unter anderem der Personalmangel in der Pflege, der in unserer Region noch in den Griff zu bekommen ist, andernorts aber bereits ein großes Problem darstellt. Strobl und Karl versprachen, sich dafür einzusetzen, dass vor allem die Helfertätigkeiten in der Pflege besser bezahlt werden. All dies natürlich unter Beachtung der Tarifautonomie, im Bereich der Pflegetabelle im TVÖD. Galitzdörfer berichtete von den zunehmenden Ausschreibungen etwa im Bereich der Festabsicherungen und bei Krankentransporten. Durch das Fehlen von Tariftreue in den Vergaben würden genau die Anbieter benachteiligt, die gute Löhne zahlen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.