21.05.2018 - 20:00 Uhr
Wernberg-KöblitzOberpfalz

Club-Fans haben auf dem Marktplatz Grund zum Fröhlichsein "Besen" mit Aufstiegsfeier

Club-Fans haben auf dem Marktplatz Grund zum Fröhlichsein - Wein und Schmankerl

Die Clubfreunde Rot-Schwarz feiern Jubiläum. Dazu dient der zweite "Besen" auf dem Wernberger Marktplatz. Dazu gibt es am 16. Juni Wein, Schmankerl und gute Laune. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

25 Jahre gibt es nun den 1. FC-Nürnberg-Fanclub Clubfreunde Rot-Schwarz Wernberg. Dies und den Erfolg vom letzten Jahr nahmen der erste Vorsitzende des Clubs, Stefan Fiedler, und die Vorstandschaft zum Anlass, um erneut zum "Club-Besen" am Samstag, 16. Juni, ab 17 Uhr auf dem Marktplatz in Wernberg-Köblitz einzuladen.

Die "Besenwirtschaft" oder kurz "der Besen" bezeichnet im Raum Württemberg eine Gastwirtschaft, die selbsterzeugten Wein direkt vermarktet. Ein aufgestellter oder am Eingang hängender Besen dient als Zeichen, dass die Besenwirtschaft geöffnet ist. Vergleichbar ist das Ganze mit dem in der Oberpfalz heimischen Zoigl.

Die Planungen laufen auf Hochtouren und mit feschen und kompetenten Bedienungen laden die Clubfreunde zu leckeren Weinen erstmals vom Schloss Affaltrach, Württembergs Nummer 1 Weingut, ein. Inhaber Baumann wird höchstpersönlich anwesend sein, um die Gäste zu beraten.

Um dem Ansturm gerecht zu werden, gibt es heuer zwei Holzöfen, aus denen leckerer Flammkuchen frisch zubereitet wird, neben selbst gemachten Spätzle, Winzerbraten, frischen Brezen mit Käse sowie einen "Aufstiegsschmankerl-Teller", der mit verschiedenen Brotaufstrichen und Geräuchertem bestückt ist. Wer schöne Stunden mit Freunden bei netten Gesprächen verbringen möchte nebst kulinarischen Gaumenfreuden, ist bei den Clubfreunden an diesem Abend genau richtig.

Von 23 bis 2 Uhr wird ein kostenloser Heimfahrservice in und rund um Wernberg-Köblitz angeboten. Die Clubfreunde freuen sich auf eine sommerliche, laue Nacht mit zahlreichen Gästen um den Marktplatzbrunnen herum.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.