"Lieblingsplätze mit Hund": Den Bayerischen Wald mit dem Vierbeiner erkunden

Auch bei Ausflügen mit Hund ist Abwechslung gefragt. Tipps für hundefreundliche Reiseziele gibt Daniela Skalla in ihrem Buch "Lieblingsplätze mit Hund - Bayerischer Wald". Dazu hat sie die besten Tipps, damit der Urlaub mit dem Vierbeiner auch wirklich zur Erholung wird.

Autorin Daniela Skalla mit Reise- und Lebensbegleiter Noah.
von Anke SchäferProfil

Eine gute Vorbereitung ist das A und O, wenn es mit dem Hund auf Tour geht. Damit ist auch mehr gemeint als Halsband, Geschirr und Leine. Wasser ist nicht nur an heißen Tagen ein Muss. Für den tierischen Durst gibt es sogar spezielle Flaschen, weiß Daniela Skalla, Autorin des Buchs "Lieblingsplätze mit Hund - Bayerischer Wald". Ein kleiner Vorrat an Leckerchen sollte ebenfalls dabei sein, genauso wie Kotbeutel für die Hinterlassenschaften.

Darüber hinaus empfiehlt die Hundetrainerin die Mitnahme eines Maulkorbes, der schon mal in Gondel oder Zug verlangt wird: "Das Tragen des Maulkorbs sollte aber unbedingt schon daheim trainiert worden sein." Es schadet auch nicht, zu Hause das Ausruhen auf einer bestimmten Decke für unterwegs zu üben - dann verläuft der Restaurantbesuch gleich viel entspannter. Und da nicht nur im Bayerischen Wald die Grenzen schnell überschritten sind, ist das Mitführen des Impfpasses zum Nachweis der gültigen Tollwut-Impfung ratsam.

Hundebett und Spielzeug

Geht es über Nacht auf Reisen (im Buch finden sich zahlreiche Adressen hundefreundlicher Hotels und Ferienwohnungen), sollte das Hunde-Köfferchen noch einiges mehr beinhalten: Wasser- und Futternapf, ein gewohntes Hundebett oder eine große Decke, Hand- und Pfotentücher, eine lieber großzügig bemessene Menge Hundefutter, Spielzeug, Zeckenzange und gegebenenfalls Medikamente. Daniela Skalla hat zudem immer eine Kopie der Hundehaftpflicht-Versicherungspolice im Gepäck. "Falls es zum Äußersten kommt."

Für ihren Reisebegleiter und "Testhund" Noah habe sie diese jedoch noch nie gebraucht. Der Terrier, der 2013 als Welpe von einem spanischen Tierheim in den Bayerischen Wald zog, war aufgrund seiner Vorgeschichte von extremen Verlassensängsten geplagt und ist heute noch am glücklichsten, wenn er bei allem, was ansteht, mit von der Partie sein kann. Gerade diese Ausgangslage hat Daniela Skallas Auge für hundefreundliche Ausflugsziele und Urlaubsdestinationen zusätzlich geschärft.

Situationen üben

Eine Dreiflüsse-Schifffahrt oder die Gondelfahrt auf den Großen Arber, wie im Buch empfohlen, kann jedoch selbst für ausgeglichene Vierbeiner zur Herausforderung werden. Vorher im Alltag üben, lautet auch in diesem Fall Skallas Rat: "Ein schwankendes Boot beziehungsweise eine Gondel kann man gut auf einer Hängebrücke oder einem Wackelbrett, in Parks oder Hundeschulen zu finden, simulieren." Die Gitterroste von Bootsanlegern gibt es in der Stadt zum Beispiel als Fußabstreifer. "Am besten übt man, indem man immer nur ein kleines Eck davon überspringen lässt und dann das Eck immer weiter vergrößert, bis erst eine und dann alle Pfoten das Gitter berühren."

Ob nun aber im Freilichtmuseum Finsterau, auf der Burgruine Runding oder am Perlsee bei Waldmünchen, um nur einige persönliche Tipps der Autorin zu nennen - gutes Benehmen an beiden Enden der Hundeleine ist immer von Vorteil. Dazu zählt beispielsweise auch die Rücksicht auf Nicht-Hundemenschen: Den Hund anleinen, eng zu sich nehmen und dann gegebenenfalls ins Gespräch kommen sei in jedem Fall der bessere Weg als den Hund freilaufen zu lassen und "Der tut nix" zu rufen. Kotbeutel dabei zu haben und zu benutzen ist für Daniela Skalla ohnehin eine Selbstverständlichkeit.

Gefragt nach dem einen, ganz persönlichen Lieblingsplatz unter den insgesamt 79 Empfehlungen zwischen Waldmünchen und Passau, Regensburg und Freyung, fällt es der Autorin schwer, sich festzulegen: "Wirklich überrascht hat mich zum Beispiel das historische Waldferiendorf Dürrwies. Ich kannte es vorher nicht und es ist einfach mal etwas komplett anderes."

Hundefreundliche Restaurants

Begonnen haben die Planungen zum Buch "Lieblingsplätze mit Hund - Bayerischer Wald" im Spätsommer/Herbst 2019, wobei sie manche Ziele auch schon vorher kannte. Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Schließungen und Auflagen haben die Recherche vor Ort und die Fototermine für das Projekt jedoch sehr erschwert. Was die Zusammenstellung der Tipps betrifft, gab es im Vorfeld keine besondere Kriterien, es sollte einfach eine "bunte Mischung" werden, die so ziemlich alle Lebenslagen in Urlaub und Freizeit abdeckt. Dazu gehören für Frauchen, Herrchen und Vierbeiner eben nicht nur hundefreundliche Restaurants, Cafés und Unterkünfte, sondern auch die ebenfalls aufgelisteten Geschäfte für Hundenahrung und -ausstattung, Freilaufflächen, Hundesalons oder Hundesitter. Für den Notfall oder die unterbrechungsfreie Langzeit-Therapie finden sich zudem die Adressen von Tierarztpraxen, Hundekliniken sowie speziellen Physiotherapeuten und Chiropraktikern im Buch.

Dass für Daniela Skalla ein Ausflug ohne den besten Freund wohl nicht einmal der halbe Spaß wäre, liegt auf der Hand. Aber wie sieht es generell aus, wäre für sie ein Leben ohne Hund überhaupt noch vorstellbar? "Was für eine Frage", befindet sie lachend. "Nein, ich möchte mir das nicht mehr vorstellen."

  • "Lieblingsplätze mit Hund - Bayerischer Wald", 192 Seiten, 88 farbige Abbildungen, Paperback, Gmeiner Verlag, 17 Euro (E-Book inklusive).

So lockt man entlaufene Hunde nach Hause

BesserWissen
Hintergrund:

Zur Person: Daniela Skalla

  • Daniela Skalla wurde in Cham geboren und lebt heute auf dem Einberghof bei Furth im Wald.
  • Sie hat in Regensburg Pharmazie studiert, leitete eine Apotheke in Furth im Wald und ist Teilhaberin einer Sprachschule.
  • In ihrer Freizeit absolvierte sie einen Hundetrainerlehrgang.
  • Terrier Noah stammt aus einem spanischen Tierheim und wurde 2013 als neun Monate alter Welpe über eine Pflegestelle bei Cham vermittelt.

Informationen zum Einberghof

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.