21.05.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

46 Schulklassen aus dem ganzen Landkreis beteiligen sich an Aktion Knapp 1000 Schüler bei Waldjugendspielen

46 Schulklassen aus dem ganzen Landkreis beteiligen sich an Aktion - Siegerehrung für die besten drei Klassen

Die richtigen Baumscheiben mussten aufeinandergesetzt werden, einstürzen durfte der Turm auf keinen Fall.
von Ingrid SchiederProfil

Es sind die 49. Waldjugendspiele, die an drei Spieltagen über die Bühne gingen. Knapp 1000 Schüler aus dem Landkreis Schwandorf aus 46 Schulklassen nahmen daran teil. Auf die Drittklässler warteten spannende Aufgaben. Sie freuten sich über die Verlegung des Unterrichts ins Grüne.

Bereits in den Klassenräumen hatten sie alles Wissenswertes über den Lebensraum Wald, dessen Bedeutung für die Natur und seine Bewirtschaftung erfahren, das nun vor Ort vertieft wurde. Das Ziel der Aktion lautet: "Nur was man kennt, das schätzt man, und nur was man schätzt, schützt man auch." Die ersten Versuche hatte die Staatsforstverwaltung in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald 1970 in Niederbayern und der Oberpfalz gestartet. Die Aktion entwickelte sich zu einer Erfolgsgeschichte.

Über 40 Mitarbeiter der Ämter Schwandorf und Cham standen dieses Mal als Klassenbetreuer und Schiedsrichter an den drei Tagen bereit. Unterstützt wurden sie dabei von Mitarbeitern des Forstbetriebes Roding und den Waldbesitzervereinigungen sowie finanziell durch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. Mit der Vorbereitung waren der forstliche Bildungsbeauftragte am AELF Schwandorf, Forstamtmann Fritz Reichert, sowie der Leiter des Bereichs Forsten, Forstdirektor Alwin Kleber, betraut. Jede Klasse erhielt einen "eigenen Förster als Paten", der die Schüler für etwa dreieinhalb Stunden auf einem vorbereiteten Waldparcours begleitete und den Kindern viel Wissenswertes über Wald und Forstwirtschaft vermittelte.

Entlang des Weges durch den naturnah bewirtschafteten "Einsiedler Forst" warteten auf die Schüler zahlreiche Aufgaben, die es mit Geschick und Wissen gemeinsam zu lösen galt. Die besten drei Klassen werden am Ende des Schuljahres zu einer Siegerehrung eingeladen, bei der jedes Kind einen Preis erhält.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.