27.08.2020 - 10:31 Uhr
AmbergDeutschland & Welt

Auch der Zoll warnt: Trickbetrüger immer aktiver

Betrüger haben Konjunktur: Erst Anfang der Woche wurde ein besonders spektakulärer Fall bekannt. Nun warnt auch das Hauptzollamt in Regensburg.

Der Zoll warnt vor Betrügern.
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Wenige Tage nachdem Trickbetrüger ein Weidener Ehepaar um 250 000 Euro betrogen haben, schlägt auch das Hauptzollamt Regensburg Alarm und warnt vor "betrügerischen E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters", wie es in einer Mitteilung des Zolls dazu heißt. In den Betrugs-Mails werden Zahlungen von Zoll und Steuern via eines anonymen Zahlungsdienstleisters gefordert. Der Betreff: "Fwd: Paketbenachrichtigung: REGIONAL CUSTOMS DIRECTORATE", Paketnummer: "RS20201990654791". Der Zoll fordert aber niemals Zahlungen über Prepaid-Zahlungsdienstleister an. Auch per Telefon und Briefpost häufen sich laut Zoll zuletzt die Versuche, Zahlungen zu ergaunern.

Weiden in der Oberpfalz
Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.