Anschlag in Halle: Sprengstoff im Auto [Liveticker]

An Jom Kippur, dem jüdischen Versöhnungsfest, sind bei Schüssen vor der Synagoge in Halle zwei Menschen getötet worden. Justizministerin Christine Lambrecht bezeichnet die Tat als "rechtsextremistischen Terroranschlag" eines Einzeltäters.

Ein schwerbewaffneter mutmaßlicher Rechtsextremist hatte am Mittwoch in Halle versucht, in die Synagoge einzudringen und dort unter Dutzenden Gläubigen ein Blutbad anzurichten.
von Agentur DPAProfil

Zusammenfassung der Geschehnisse in Halle

Deutschland und die Welt

Liveticker

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.