17.07.2019 - 14:14 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Haix-Chef Ewald Haimerl gestorben

Der Geschäftsführer und Inhaber der Schuhfirma Haix, Ewald Haimerl, ist tot. Wie das Unternehmen mitteilt, starb er völlig überraschend im Alter von 57 Jahren.

Der Geschäftsführer und Inhaber der Schuhfirma Haix (Mainburg, Kreis Kelheim), Ewald Haimerl, ist tot. Wie das Unternehmen mitteilt, starb er völlig überraschend im Alter von 57 Jahren.
von Alexander Unger Kontakt Profil

"Er war der Kopf, das Gesicht und das Herz von 'Haix'. Sein Tod bedeutet für uns alle einen unermesslichen Verlust", heißt es auf der Internetseite des Schuherstellers Haix (Mainburg, Kreis Kelheim). Ewald Haimerl hatte schon als kleiner Junge ein Faible für Blaulicht. Er wollte Polizist werden - nach der Aufnahmeprüfung 1977 in München musste er jedoch im Betrieb des Vaters aushelfen. Dort entstanden vor allem Wander- und Arbeitsstiefel. Aus der Leidenschaft für Blaulicht und Schuhe entwickelte Schuhmachermeister Ewald Haimerl einen Weltkonzern.

Als stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Mainburg erkannte er: "Bei einem Feuer galt es, ein Kind aus dem brennenden Haus zu retten. Es ging um jede Sekunde. Ich sprang aus dem Wagen und rutschte auf dem nassen Boden aus", Die Idee für den ersten Spezialschuhe war geboren. Mittlerweile setzen Berufsfeuerwehren weltweit auf die Spezialschuhe aus der Niederbayern. "Heute beschäftigt das Familienunternehmen mehr als 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und beliefert rund 90 Länder weltweit. Jedes Jahr verlassen rund 1,3 Millionen Paar Schuhe die Werke", heißt es dazu. "Niemand kann Ewald Haimerl ersetzen. Aber wir werden sein Andenken bewahren und Haix in seinem Sinne weiterführen“, sagt die Geschäftsführung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.