11.04.2021 - 16:57 Uhr
BurglengenfeldDeutschland & Welt

Meinung: Der Wille der Kinder sollte den Ausschlag geben

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Leibliche Eltern haben in der Rechtssprechung eine starke Stellung. Pflegeeltern aber, die in Krisensituationen einspringen, sind in einer denkbar schwachen Situation. Oft zum Nachteil der Kinder, kommentiert Jürgen Herda.

Jenseits der Blutbande: Wenn Vater und Mutter ausfallen, springen Pflegeeltern ein. Ihre Rechte und die der Kinder sollen gestärkt werden.
von Jürgen Herda Kontakt Profil
Kommentar

Die Not muss groß sein, um ein Kind der Obhut der leiblichen Eltern zu entziehen. In einer Pflegefamilie findet es erst einmal Geborgenheit. Wenn die Eltern ihr Leben wieder auf die Reihe bekommen, steht die Rückführung an. Soweit die Theorie. In der Realität spielen sich nicht selten Dramen ab.

Wenn Kinder Wurzeln schlagen

"Gerade wenn Kinder Wurzeln geschlagen haben, dann ist die Herausnahme aufgrund eines gerichtlichen Beschlusses in den Augen der Kinder häufig eine Art staatliche Gewalt", kritisiert Experte Klaus Wolf von der Universität Siegen. Kinder- und Elternrecht müssten neu austariert werden. 2017 ist ein Kinder- und Jugendstärkungsgesetz zunächst gescheitert.

Vertreter der Unionsparteien monierten, dass die Elternrechte zu stark beschnitten würden. In deren Entwurf wurde die Rückkehr der Pflegekinder zu den Eltern selbst dann gefordert, wenn die Kinder gefährdet werden könnten.

Kindswohlgefährdung als Experiment?

Im Klartext: Der Staat kann eine Kindeswohlgefährdung selbst herbeiführen, um zu testen, ob der Gefährdung durch öffentliche Hilfen begegnet werden kann. Inzwischen hat man hier nachgebessert, so dass die Chancen für die Reform gestiegen sind.

Auch SPD-Familienministerin Franziska Giffey will Eltern nicht die Chance auf Rückkehr des Kindes nehmen. Aber sie betont: "Es muss sicher sein, dass das Kind weder Schaden nimmt durch den Rückgang zu den Eltern noch durch den Verlust der entstandenen Bindungen zu den Pflegeeltern."

Entscheidender Faktor dabei sollte der Wille des Kindes sein: Eine Beziehung zu den leiblichen Eltern kann es auch dann aufbauen, wenn es im sicheren Hafen der Pflegeeltern bleiben möchte. Vielleicht sogar eine bessere.

Burglengenfelder Pflegeeltern wehren sich gegen Rückführung eines Mädchens

Schwandorf

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.