Chamer auf der Straße ausgeraubt

In Cham war ein 57-Jähriger zu Fuß unterwegs, als er plötzlich überfallen und ausgeraubt wurde. Dafür verantwortlich sollen drei junge Männer sein.

In Cham ist ein 57-Jähriger ausgeraubt worden.
von Florian Bindl Kontakt Profil

Am frühen Mittwochmorgen haben drei junge Männer in Cham einen 57-Jährigen überfallen und ausgeraubt. Der Chamer war zu Fuß im Stadtteil Michelsdorf unterwegs. Als er plötzlich überfallen wurde, stürzte er und erlitt leichte Verletzungen. Die Täter griffen sich daraufhin persönliche Gegenstände und Bargeld im niedrigen dreistelligen Bereich und flüchteten.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen übernommen. Die drei unbekannten Täter hatten sich bereits zuvor lärmend im Bereich Konradstraße/Clemensstraße in Michelsdorf aufgehalten, berichtet das Polizeipräsidium Oberpfalz. Ihr Alter wird zwischen 15 und 20 Jahre geschätzt und ihr Aussehen wie folgt beschrieben:

  • etwa 175-180 Zentimeter groß, blonde Haare, bekleidet mit kurzer, schwarzer Hose und einem weißen Oberteil
  • etwa 165 Zentimeter groß, bekleidet mit einer knielangen dunklen Hose und einem dunklen Kapuzenshirt
  • etwa 175 Zentimeter groß, dunkle Haare – an den Seiten kurz und am Oberkopf lockig, mit dunkler Kleidung

Zeugen, die im Bereich der Konradstraße oder Clemensstraße in Michelsdorf etwas beobachtet haben, können sich unter der Nummer 0941/506-28 88 bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg melden.

Weidener Polizist Willi Fritz nimmt Abschied

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.