Faktencheck: Sars-CoV-2 deutlich gefährlicher als Influenza-Virus

Wie gefährlich ist das Sars-CoV-2-Virus? Über diese Frage wird seit Beginn der Corona-Pandemie diskutiert; mache meinen, das Corona-Virus sei nicht gefährlicher als eine Grippe. Ein Faktencheck.

Sars-CoV-2 ist tödlicher als Influenza-Viren.
von Agentur DPAProfil

In einem Sharepic auf Facebook wird nun ein Zitat verbreitet, das vom Mediziner Clemens Wendtner stammen soll: "Wir gehen davon aus, dass die Sterblichkeit deutlich unter einem Prozent liegt, eher sogar im Promillebereich. Mit einer sehr, sehr gefährlichen Erkrankung hat das nicht viel zu tun - das Coronavirus ist auf keinen Fall gefährlicher als Influenza." Ist dem so?

BEWERTUNG:

Studien belegen, dass Sars-CoV-2 dreimal tödlicher ist als das Influenza-Virus. Das Zitat ist älter als ein Jahr, Clemens Wendtner hat seine Einschätzung später geändert.

FAKTEN:

Das Zitat stammt in der Tat von Clemens Wendtner, er hat das am 6. Februar 2020 gesagt, zu Beginn der Corona-Pandemie. Etwa eineinhalb Monate später schilderte Wendtner, der Chefarzt einer Münchner Klinik ist, in einem Interview, wie sehr sich die Corona-Fälle aus seine Klinik auswirkten. Spätestens im September 2020 war Wendtner klar: "Das Ausmaß der Erkrankung wird erst schrittweise deutlich".

Im Januar 2021 sagte Wendtner den Faktencheckern des Bayerischen Rundfunks: "Ich habe bereits wiederholt – auch in verschiedenen Medien - gesagt, dass das Coronavirus Sars-CoV-2 deutlich gefährlicher ist als das Influenzavirus". Das gelte sowohl für die Ansteckungsgefahr, als auch für den klinischen Krankheitsverlauf und die Sterblichkeit. Die Sterberate bei Covid-19 liege in Deutschland bei etwa 1,0 Prozent, für Influenza bei 0,1 bis 0,2 Prozent, sagte Wendtner dem BR. Zusammenfassend: Wendtner hat seine Aussage vom 6. Februar 2020 längst korrigiert.

Sars-CoV-2 weit tödlicher als Influenza-Viren

Influenza-Infektionen gehen anfangs oft mit ähnlichen Symptomen einher wie Sars-CoV-2-Infektionen: Husten, Halsschmerzen, Fieber, Abgeschlagenheit. Tatsächlich ist Sars-CoV-2 weit tödlicher als Influenza-Viren, wie etwa eine Studie französischer Forscher belegt hat.

Die Wissenschaftler analysierten die Daten von mehr als 135.000 Patienten, die sich jüngst mit Sars-CoV-2 beziehungsweise mit Influenza-Viren infiziert hatten. Das Ergebnis: Lag die Sterberate der Covid-19-Patienten bei 16,9 Prozent, nahm bei Influenza-Patienten die Erkrankung nur in 5,8 Prozent der Fälle einen tödlichen Verlauf; ein Unterschied von nahezu Faktor drei.

Zudem mussten deutlich mehr Covid-19- als Grippe-Patienten intensivmedizinisch behandelt werden, so die Studienautoren weiter. Gefährlich ist Sars-CoV-2 auch, weil bei einem neuartigen Virus wie diesem noch kaum oder gar keine Grundimmunität in der Bevölkerung vorliegt - das Virus kann sich dann schneller ausbreiten.

Weitere Faktenchecks finden Sie hier

Deutschland und die Welt

Corona-Verharmloser nutzen veraltete Experten-Zitate

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.