Google ehrt verstorbenen Star-DJ Avicii

Tim Bergling, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Avicii, starb mit nur 28 Jahren. Zum 32. Geburtstag hat Google den verstorbenen Elektromusiker mit einem rührenden Doodle geehrt.

DJ Tim Bergling alias Avicii.
von Alexander Unger Kontakt Profil

20. April 2018, Tim Bergling, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Avicii, wird tot in seinem Zimmer in Maskat (Oman) aufgefunden.  Avicii, Schöpfer von Hits wie "Levels" und "Wake Me Up", wurde nur 28 Jahre alt. Die genauen Todesumstände des Musikers bleiben unklar. Die Polizei schloss ein Fremdverschulden aus. Bekannt ist, dass Tim Bergling unter Depressionen litt. Seine Eltern gründeten nach Tims Tod eine Stiftung in seinem Namen. Sie wollen jungen Menschen helfen, die mit psychischen Erkrankungen zu kämpfen haben.

Zu seinem 32. Geburtstag am 8. September 2021 hat Google Tim Bergling einem bewegenden Doodle geehrt und sich bei der Tim-Bergling-Stiftung für die Zusammenarbeit bedankt. Zusätzlich zeigt Google Bilder aus der Kindheit von Tim. Klas Bergling, der Vater von Tim, schreibt dazu: "Das Doodle ist fantastisch, meine Familie und ich fühlen uns geehrt, und Tim wäre sehr stolz gewesen und hätte es geliebt. Es ist eine freundliche und warmherzige Geschichte eines jungen Mannes, der seinen Traum, DJ zu werden, erfüllt und uns gleichzeitig zeigt, dass unsere Reise im Leben trotz Ruhm und Reichtum nicht immer einfach ist.

Infos zum Doodle

Doodle von Google

Familie veröffentlicht Statement nach dem Tod von Avicii

Info:

Hilfe bei suizidalen Gedanken

Haben Sie suizidale Gedanken, oder kennen Sie eine Person, der es so geht? Hilfe bietet die Telefonseelsorge anonym und rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800/1110111 und 0800/1110222. Auch eine Beratung per Internet ist möglich unter www.telefonseelsorge.de Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen finden Sie bei der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention: www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/adressen/

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.