12.02.2021 - 15:57 Uhr
HirschauDeutschland & Welt

Das sind die Oberpfälzer Verbindungen zu "Wetten, dass ..?"

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Es gibt etliche Oberpfälzer Verbindungen zu "Wetten, dass ..?": Unter anderem Kandidaten mit verrückten Wettideen, aber auch eine wichtige Frau im Leben des großen Showmasters.

Thea Gottschalk ist die getrennt lebende Ehefrau des Entertainers Thomas Gottschalk. Sie wurde in Burglengenfeld geboren.
von Helmut KunzProfil

"Wetten, dass ..?" hat auch bei Oberpfälzern Spuren hinterlassen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit betraf das Leute, wie Tobias Berger aus Sulzbach-Rosenberg, der damals noch in Hirschau (Kreis Amberg-Sulzbach) wohnte. Er schaffte es 2011 innerhalb von 88 Sekunden 15 Kronkorken mit Hilfe seines Ohres von Bierflaschen in Gläser zu schnipsen. Die Teilnahme an der Sendung war „ein Traum“ für ihn. Damals ärgerte er sich allerdings über die Arroganz seiner Wettpatin, dem Model Naomi Campbell. Mit seinem außergewöhnlichen Trick wurde er Vizewettkönig, geschlagen von einem, der im Handstand mit den Füßen Glühbirnen eindrehte.

Harald Ebenhöch aus Thonhausen (Kreis Amberg-Sulzbach) leckte 2009 Süßstofftabletten aus 50 Mausefallen. Als er seinen Wettvorschlag einreichte, wusste er noch nicht einmal, wie er das überhaupt bewerkstelligen sollte. Einige Male hatte es die Mausefalle bei den Proben auf seine Zunge abgesehen, was ziemlich weh tat. Einmal blutete sogar die Lippe. Aber am Ende eroberte Ebenhöch mit seinem ausgefallenen Kunststück die Herzen der Zuschauer und wurde Wettkönig.

Nach mehrmaligen Bewerbungen führte 1996 der Teunzer Joachim Fertsch einen Würfeltrick vor, der ihn ebenfalls aufs oberste Treppchen brachte. Er war schon lange heiß auf die Show. „Ich wollte in der Sendung sein und richtig reinhauen“, verriet er damals. Deshalb habe er ein Dutzend Wettkönige angerufen, um zu erfahren, wie sie es in die Show schafften. Seine Wette vor einem Millionenpublikum: Ein Würfelspiel bei dem die Fliehkraft verhinderte, dass die Würfel runterfielen und am Ende wie ein Turm übereinander gestapelt zu liegen kamen.

Birgit Kunz aus Weiden arbeitete 2002 in Disneyland Paris. Von dort wurde im selben Jahr das "Wetten, dass ..?"-Sommerspecial aus der Stunt-Show-Arena übertragen. Als deutsche Disney-Mitarbeiterin durfte sie hinter den Kulissen bei der Generalprobe mitmachen und später auch die Live-Show besuchen. "Ich stand mit anderen Helfern auf einem Schlauch, mit dem ein Kandidat einen Luftballon aufblasen musste." Backstage traf sie Prominente wie Alain Delon, die Klitschko-Brüder und Bryan Ferry.

Selbst für den Oberfranken Thomas Gottschalk gibt es eine Verbindung in die Oberpfalz. Die ist allerdings von privater Natur. Seine heute von ihm getrennt lebende Ehefrau Thea wuchs zwar in Nürnberg auf, ist aber eine gebürtige Oberpfälzerin. Sie erblickte als Thea Hauer 1945, noch in den letzten Kriegstagen des Zweiten Weltkriegs, im damaligen Hilfskrankenhaus in der Stadt Burglengenfeld das Licht der Welt.

40 Jahre "Wetten, dass..?": Zwei Oberpfälzer erinnern sich

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.