21.04.2021 - 18:18 Uhr
Deutschland & Welt

Kommentar zum Abzug aus Afghanistan: Deutsche Politik auf dem falschen Fuß erwischt

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Der Abzug aus Afghanistan soll auf Wunsch der USA beschleunigt werden. Das darf die deutsche Politik nicht überraschen. Ein Kommentar von Alexander Pausch.

In Jahr 2019 besuchte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) den afghanischen Präsidenten Präsident Aschraf Ghani.
von Alexander Pausch Kontakt Profil
Kommentar

Seit Beginn des deutschen Einsatz in Afghanistan gilt, ohne den großen Bruder US-Armee kann die Bundeswehr nicht agieren. Obwohl vielfach gefordert wurde, das zu ändern, hat sich bis heute nichts getan. So lässt sich auch nach 20 Jahren beobachten, wie sehr die Bundeswehr und vor allem die deutsche Politik unter Druck kommt, weil notwendige Fähigkeiten fehlen.

Der sperrige Satz des Sprechers aus dem Bundesverteidigungsministerium wonach "der zur Verfügung stehende Lufttransportraum die entscheidende Stellgröße" ist, bedeutet nichts anderes, als dass es noch immer an Transportflugzeugen mangelt.

Klar ist: Auf dem Rückzug ist jede Armee besonders verletzlich - dies gilt für die Bundeswehr umso mehr. Daher will jeder in Berlin vermeiden, dass die Deutschen in Afghanistan als Letzte das Licht ausmachen und ohne den Schutz der USA dastehen.

Klar ist aber auch, dass der amerikanische Rückzug niemanden in Berlin überraschen sollte. Wie sehr die Amerikaner, quer durch alle Parteien, des ewigen Krieges überdrüssig sind, ist seit langer Zeit zu hören. Eine vorausschauende Politik hält Kontakt zu Republikanern und Demokraten, um so frühzeitig von sich abzeichnenden Entscheidungen zu erfahren. Das gilt für Regierung und Opposition.

Wer frühzeitig informiert ist, kann die Bundeswehr rechtzeitig auf die neue Lage einstellen. Dann ist auch ein beschleunigter Abzug vom Hindukusch kein Problem. Die nächsten Wochen werden allen zeigen, wie vorausschauend die deutsche Politik war.

Bilanz des Einsatzes am Hindukusch

Deutschland & Welt

Diese Oberpfälzer sind derzeit am Hindukusch

Kümmersbruck
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.