22.03.2021 - 15:43 Uhr
Deutschland & Welt

Kommentar zum Asylbericht 2020: Von einer drohenden Überfremdung kann keine Rede sein

Diesen Artikel lesen Sie mit
Alle Informationen zu OnetzPlus

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat die Asylbilanz 2020 vorgelegt. Sie zeigt, dass wir nicht alles, aber schon viel geschafft haben. Ein Kommentar von Jürgen Umlauft.

Ein Asylsuchender sitzt vor einem Wohnblock im Ankerzentrum Schweinfurt.
von Jürgen UmlauftProfil
Kommentar

Corona hin oder her – die Zahl der in Bayern ankommenden Flüchtlinge und Asylbewerber bewegte sich 2020 schon zum dritten Mal in Folge unterhalb der Werte aus den Jahren vor der großen Flüchtlingskrise. Rechnet man die Anträge für in Bayern geborene Kinder der Schutzsuchenden heraus, haben im Saldo mehr dieser Menschen das Land wieder verlassen als neu über die Grenzen dazugekommen sind. Mit Blick auf Geflüchtete kann da bei 13,1 Millionen Einwohnern wirklich nicht von einer drohenden Überfremdung die Rede sein.

Klar, die Bilder der Jahre 2015 und 2016, als ganze Karawanen von Menschen aus fremden Ländern und Kulturen das Land kurzzeitig über den Rand der Aufnahmefähigkeit und -willigkeit brachten, sind noch präsent. Die Integration der Bleibeberechtigten ist eine Daueraufgabe, ebenso die Rückführung von Menschen, die nach unseren Gesetzen keinen Anspruch auf Schutz haben. Aber es funktioniert ganz ordentlich. Wir haben nicht alles, aber schon viel geschafft.

Der Blick auf die Zahlen zeigt aber nur eine trügerische Entspannung. Denn noch immer hängen Millionen Menschen außerhalb Europas und an den Rändern der EU in Flüchtlingslagern fest, im Mittelmeer wird täglich gestorben. Weitgehend abgeschottete EU-Außengrenzen halten das Problem nur von uns fern. Humanitäre Hilfe und die Bekämpfung von Fluchtursachen müssen mehr werden als hehre Ankündigungen. Das fängt beim Kauf von fair gehandelten Produkten an und hört bei partnerschaftlicher Entwicklungshilfe sowie aktiver Konfliktlösung in den Krisenregionen der Welt nicht auf.

Bayerische Asylbilanz 2020

München
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.