Kommentar: Ein "Wumms" zur rechten Zeit

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

130 Milliarden Euro: Die Große Koalition feiert sich für das Konjunkturpaket. Der Applaus ist berechtigt, meint Frank Werner.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) verlassen eine Pressekonferenz im Bundeskanzleramt.
von Frank Werner Kontakt Profil

Überraschung! In Berlin geht doch noch was vorwärts! 21 Stunden hat die Große Koalition am Konjunkturpaket gefeilt und durchaus Großes zustande gebracht. Die befristete Senkung der Mehrwertsteuer ist ein probates Mittel, um den lahmenden Konsum in die Gänge zu bringen. Die 300-Euro-Kinderprämie ist das Bonbon für die Familien. Und das Ausbleiben eines üppigen Staatszuschusses für den Kauf eines Autos mit Verbrennungsmotor ein Signal, dass die Lobbyisten keine Bevorzugungen erhalten haben.Das Super-Paket war eine Pflichtaufgabe. Sie ist gelungen. Die Unsicherheit ist damit nicht aus der Welt geschafft. Was, wenn die Coronakrise wieder voll zuschlägt? Wenn der nächste Shutdown kommt? Ob die Verbraucher und die Wirtschaft tatsächlich durchstarten, bleibt abzuwarten. Zumindest sind die Voraussetzungen geschaffen worden, dass dieses Jahr noch halbwegs positiv endet. Und das ist schon deutlich mehr, als vor wenigen Wochen noch zu erwarten war. Psychologie spielt immer eine große Rolle in der Ökonomie. Dieser "Wumms" aus Berlin kommt zur rechten Zeit.

Was sagen Bürgermeister aus der Region zum Konjunkturpaket?

Kemnath
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.