Bewaffneter Raubüberfall auf Supermarkt

In Neumarkt hat ein Unbekannter mit einer Schusswaffe einen Supermarkt ausgeraubt. Der Mann ist derzeit auf der Flucht.

Symbolbild
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Mit einer Schusswaffe erbeutete ein bisher unbekannter Täter bei einem Raubüberfall am Donnerstag auf einen Supermarkt in Neumarkt Bargeld. Die Fahndung der Polizei war bisher ohne Erfolg, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Mann hielt sich zunächst einige Zeit in dem Supermarkt auf, bis er gegen 20 Uhr der letzte Kunde und mit der Kassiererin allein war. Er gab vor ein Päckchen Kaugummi bezahlen zu wollen und zog dann eine Schusswaffe. Die Frau händigte ihm Bargeld im niedrigen vierstelligen Bereich aus. Er flüchtete daraufhin zu Fuß. Die Polizei leitete sofort die Fahndung ein.

Der Mann wird wie folgend beschrieben:

  • zwischen 20 und 25 Jahre alt
  • etwa 180 bis 185 Zentimeter groß
  • schlanke Statur
  • sprach Hochdeutsch
  • trug eine schwarze Jacke mit Pelzkapuze, dunkle Jeans, helle Turnschuhe und eine hellblaue medizinische Maske
  • hatte eine schwarze Stofftasche dabei

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet in diesem Fall um die Mithilfe der Bevölkerung. Wer Zeuge des Raubüberfalls wurde oder Angaben zum Täter machen kann, wird deshalb dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Regensburg, Tel. 0941/506-2888, in Verbindung zu setzen.

Haft für Rattenquäler: Gericht erhöht die Strafe

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.