19.11.2020 - 11:50 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

14-Jähriger schickt Droh-Nachrichten an seine Mutter

Am Mittwoch haben Droh-Nachrichten an zwei Frauen einen Polizeieinsatz in der Regensburger Innenstadt ausgelöst. Mittlerweile ist klar, wer die Drohungen verschickte: der 14-jährige Sohn eines der Opfer.

Über eine Social-Media-App verschickte der Jugendliche die Drohungen an seine Mutter und ihre Freundin.
von Florian Bindl Kontakt Profil

Nachrichten in sozialen Netzwerken haben am Mittwochnachmittag einen Polizeieinsatz in der Regensburger Innenstadt ausgelöst. Zwei Freundinnen im Alter von 38 und 48 Jahren erhielten über eine Social-Media-Plattform Drohungen, teilte die Polizei mit. Ab 13 Uhr waren deshalb mehrere Streifen von Regensburger Polizeidienststellen in der Innenstadt im Einsatz. Die beiden Frauen wurden währenddessen von der Polizei betreut.

Am Donnerstag erfuhr der Fall eine überraschende Wende: Die Ermittlungen hatten ergeben, dass der 14-jährige Sohn einer der bedrohten Frauen die Nachrichten verfasst hatte. Der Jugendliche hat den Sachverhalt inzwischen eingeräumt. Warum er die Mitteilungen an seine Mutter und ihre Freundin verschickt hatte, konnte er indes nicht erklären. Die Polizeiinspektion Süd führt nun die Ermittlungen gegen den strafmündigen Jugendlichen.

Vorsicht vor diesem Fake-Shop im Internet

Regensburg

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.