14.01.2022 - 12:26 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Gleich zwei Großbaustellen am Wochenende: A3 und A93 bei Regensburg gesperrt

Schnell von A nach B kommen, klappt am Wochenende rund um Regensburg höchstwahrscheinlich nicht. Aufgrund von Bauarbeiten auf gleich zwei Autobahnabschnitten müssen Autofahrer mit Stau und Behinderungen rechnen.

Schon 2019 wurde eine Autobahnbrücke auf der A3 abgerissen
von Lisa Sebald Kontakt Profil

Autofahrer rund um Regensburg müssen am Wochenende mehr Zeit einplanen: Denn gleich zwei Großbaustellen kommen auf sie zu. Zum einen wird eine Brücke auf der A3 bei Rosenhof abgerissen. Zum anderen werden die Fahrbahnmarkierungen auf der A93 zwischen Bad Abbach und Hausen erneuert.

2019: Die Hälfte einer Brücke auf der A3 bei Regensburg wird abgerissen

Sperrungen an beiden Wochenendtagen

Die A3 wird von Samstagabend 20.30 Uhr bis voraussichtlich Sonntagnachmittag 16 Uhr komplett gesperrt. Das heißt: Kein Durchkommen zwischen Rosenhof und Wörth in Richtung Passau. Und in der Gegenrichtung bleibt der Abschnitt zwischen Rosenhof und Neutraubling gesperrt, heißt es seitens des Bayerischen Rundfunks. Der Abschnitt auf der A93 bleibt am Samstag zwischen 10 und 15 Uhr in Richtung München komplett dicht. In der Gegenrichtung bleibt eine Fahrspur offen. Umleitungen sind auf beiden Autobahnstrecken ausgeschildert.

Nach diesem Wochenende ist noch lange nicht Schluss

Allerdings ist es nach diesem Wochenende nicht getan: Bis Herbst sind drei weitere Sperrungen geplant. Die A3 südlich von Regensburg soll auf einer Länger von 15 Kilometern sechsspurig werden. Für diese Bauarbeiten sind weitere Wochenenden eingeplant.

Fertigstellung des Bauprojekts dauert Jahre

Die Baumaßnahmen haben bereits im Jahr 2018 begonnen und dauern voraussichtlich bis zum Jahr 2024 an. Insgesamt werden 16 Brücken abgerissen und neu gebaut. Das Ganze kostet rund 270 Millionen Euro.

Großbaustelle auf der A3 dauert fünf Jahre

Regensburg

Ein Überblick.: Hier müssen Autofahrer mit Einschränkungen rechnen

Bayern

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.