01.11.2018 - 13:14 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Neuer Domprobst für Bischof Voderholzer

Seit Juni war die Stelle vakant, jetzt hat Bischof Rudolf den Nachfolger des verstorbenen Domprobsts Anton Wilhelm präsentiert. Der neue Chef des Domkapitels gehörte dem Gremium schon bisher an.

Der neue Domprobst des Bistums Regensburg, Franz Frühmorgen.
von Wolfgang Würth Kontakt Profil

Bischof Rudolf Voderholzer hat Prälat Franz Frühmorgen zum neuen Domprobst im Bistum Regensburg ernannt. Dies verkündete der Bischof bei einem Gottesdienst am Mittwochabend. Frühmorgen folgt auf Anton Wilhelm, der am 15. Juni 2018 verstorben war. Offiziell eingeführt wird er bei einer Pontifikalvesper am 1. Dezember im Regensburger Dom.

Der neue Domprobst stammt aus Mainburg, 1985 empfing er die Priesterweihe, seit 2003 gehört er dem Domkapitel an. Der 58-Jährige leitete bisher das Referat "Priester und Ständige Diakone". Als Vorsitzender des Domkapitels wacht er künftig "unter anderem über die Einhaltung der Statuten und der rechtmäßigen Gewohnheiten, trägt Sorge für die Durchführung der Kapitelsbeschlüsse und beruft die Domkapitelssitzungen ein. Er leitet die Sitzungen und legt, wenn erforderlich, Beschlüsse dem Diözesanbischof vor", heißt es in einer Mitteilung des Bistums. Das Domkapitel ist das höchste Exekutivorgan eines Bistums.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.