Fall geklärt: Verdächtiges Ansprechen von Kindern

Runding im Landkreis Cham
21.07.2022 - 11:38 Uhr

Ein Mann hat Nahe der Rundinger Grundschule ein Kind angesprochen. Daraufhin verbreitete sich in den Sozialen Medien eine Warnmeldung. Nun hat die Polizei Cham den Fall aufgeklärt.

Der Fall, in dem ein Kind in Runding von einem älteren Mann angesprochen wurde, ist geklärt.

Ein älterer Mann hat in Runding (Kreis Cham) am Montag ein Kind nahe der Grundschule angesprochen. Es bestand jedoch keine Gefahr, teilte die Polizeiinspektion Cham nach Überprüfung des Sachverhalts und des 66-jährigen Mannes mit. Am Montag erhielt die Polizeiinspektion Cham den Hinweis, dass ein Mann nahe der Rundinger Grundschule verdächtigerweise einen Schüler angesprochen hatte. Daraufhin verbreitete sich in den Sozialen Medien eine Warnmeldung, die für Verunsicherung sorgte.

Aufgrund der Berichterstattung meldete sich ein Mann aus dem Landkreis Cham, der erklärte, dass er das Kind angesprochen habe. In einer Metzgerei im Ort habe der Mann sich mit einem Bekannten eine Brotzeit gekauft und sie in der Nähe der Grundschule gegessen. Dort sei der Schüler an den beiden vorbeigekommen. Mit Blick auf seine Semmel habe der Mann scherzhaft zu dem Jungen gesagt: "Da schaust, gell. Schau schnell, dass du nachhause kommst. Da gibt es was Gutes zum Essen. Die Mama hat dir bestimmt einen Schweinebraten mit Kraut gekocht." Daraufhin lief der Schüler davon. Der Mann gab an, keine bösen Absichten verfolgt zu haben. Die Angaben des Mannes sind laut der Polizei glaubhaft.

"Nichtsdestotrotz wird die Polizei Cham die Schulen im Dienstbereich zu den relevanten Zeiten weiterhin verstärkt bestreifen", erklärt die Polizei in einer Mitteilung. Verdächtige Wahrnehmungen sollen jederzeit an die zuständige Polizeiinspektion gemeldet werden.

WhatsApp-Nachricht sorgt für Verunsicherung

Runding im Landkreis Cham20.07.2022
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.