22.09.2018 - 10:24 Uhr
Hof an der SaaleDeutschland & Welt

Sägewerk niedergebrannt

In Rehau (Kreis Hof) brennt am Freitagabend ein Sägewerk mit Schreinerei nieder. Die Einsatzkräfte halten das Feuer unter Kontrolle, können ein Abbrennen jedoch nicht verhindern.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Enormer Sachschaden entstand am Freitagabend bei einem Brand eines Holzverarbeitungsbetriebes im Stadtgebiet von Rehau (Kreis Hof). Zur bislang noch ungeklärten Brandursache hat die Kriminalpolizei Hof die Ermittlungen aufgenommen.

Kurz nach 21 Uhr ging über die Integrierte Leitstelle die Meldung über den Brand des Sägewerks mit Schreinerei in der Straße Burgplatz ein. Bei Eintreffen der alarmierten Feuerwehr stand ein Gebäude bereits im Vollbrand und die Flammen griffen im weiteren Verlauf auch auf eine angebaute Mühle, die zur Stromerzeugung diente, über. Gegen 23 Uhr gelang es den eingesetzten Feuerwehrleuten aus Rehau und Umgebung durch koordiniertes und professionelles Zusammenwirken das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Dennoch war das vollständige Abbrennen des Sägewerks nicht zu verhindern. Insgesamt waren über 250 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk vor Ort.

Personen wurden nicht verletzt. Ersten Schätzungen zufolge liegt der entstandene Sachschaden im sechsstelligen Bereich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.