09.12.2020 - 08:52 Uhr
VelburgDeutschland & Welt

Sexualverbrechen in Velburg

Ein Mädchen geht in Velburg (Kreis Neumarkt) in den Abendstunden Gassi – und wird laut eigener Aussage von einem unbekannten Mann überwältigt und zu sexuellen Handlungen gezwungen. Die Polizei fahndet die ganze Nacht nach dem Täter.

Die Polizei fahndete mit einem Großaufgebot nach dem Täter - bislang vergeblich.
von Tobias Gräf Kontakt Profil

In Velburg im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz ist es am Dienstagabend, 9. Dezember, laut Aussage eines Mädchens zu einem Sexualdelikt gekommen. Darüber informiert das Oberpfälzer Polizeipräsidium per Pressebericht. Demzufolge war das nicht näher beschriebene Mädchen gegen 18.30 Uhr im Ortsteil Hollerstetten mit ihrem Hund zum Gassigehen unterwegs. Auf einem Feldweg Richtung Burgruine Adelburg wurde sie laut eigener Aussage von einem "kräftigen Mann überwältigt und mit körperlicher Gewalt zur Duldung von sexuellen Handlungen gezwungen".

Täter flüchtet Richtung Adelburg

Die Polizei schreibt weiter: "Nach der Tat ließ der Täter von der Jugendlichen ab und flüchtete zu Fuß in Richtung der Burgruine Adelburg." Die Jugendliche sei dann nach Hause gelaufen und habe zusammen mit ihren Eltern die Polizei verständigt. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt. Die Fahndung startete noch in der Nacht. Unterstützt von benachbarten Polizeidienststellen suchten die Regensburger Beamten der Kriminalpolizeiinspektion stundenlang mit starken Kräften nach dem unbekannten Täter. Die Suche lief bis in die Morgenstunden, auch ein Hubschrauber war im Einsatz – bislang ohne Erfolg.

Die Polizei ruft die Bevölkerung deshalb zur Mitarbeit auf und bittet um Hinweise auf den Täter.

Die Ermittlungen zeigen: Offenbar hat es doch keinen Übergriff gegeben

Velburg
Info:

So beschreibt die Polizei den Täter

  • männlich
  • circa 185 cm groß
  • kräftig
  • schwarze Bekleidung
  • schwarze Winterkapuzenjacke

Die Polizei bittet dringend um Hinweise zur Tat und interessiert sich besonders dafür, wer eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug im Umfeld der Burgruine Adelburg oder in der Ortschaft Hollerstetten am Dienstagabend gesehen hat? Die Regensburger Kriminalpolizeiinspektion ist rund um die Uhr erreichbar unter Telefon: 0941/506-2888

Auf der A6 bei Amberg sind zwei Polizisten schwer verletzt worden

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.