08.12.2020 - 20:06 Uhr
AmbergOberpfalz

Polizisten verletzt: Schwerer Unfall auf der A6

Großeinsatz für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst: Während einer Unfallaufnahme wurden zwei Amberger Polizeibeamte durch ein Auto schwerst verletzt. Beide schweben aktuell in Lebensgefahr.

Die Autobahn A 6 bei Amberg war nach einem Unfall lange gesperrt.
von Vanessa Lutz Kontakt Profil

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Dienstagabend, 8. Dezember, auf der A6 bei Amberg in Fahrtrichtung Nürnberg. Polizeipressesprecher Florian Beck bestätigte auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien, dass zwei Polizeibeamte der Verkehrspolizeiinspektion Amberg bei einer Unfallaufnahme durch ein Auto "schwerst verletzt" worden seien.

Der Erstunfall hätte sich gegen 16.30 Uhr ereignet. Die beiden Beamten seien länger mit der Unfallaufnahme beschäftigt gewesen. Währenddessen, ungefähr zwei Stunden später, wurden sie, als sie sich außerhalb ihres Fahrzeuges befanden, von dem Auto erfasst. Momentan sei von einem Unglücksfall auszugehen.

Notfallmedizin für Polizisten

Die beiden Beamten seien mit dem Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht worden, sagt Beck. Dort würden sie notfallmedizinisch betreut werden. Genauere Angaben zum Unfallgeschehen oder zum Gesundheitszustand der Beamten könne er nach aktuellem Stand noch nicht machen. Der Unfallverursacher sei mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Ebenfalls unklar seien auch die Schadenshöhen.

Verkehrschaos wegen Straßensperrung

Die Einsatzkräfte befanden sich im Großeinsatz. Eine Umleitung war eingerichtet. Dort stauten sich wegen des hohen Verkehrsaufkommens die Fahrzeuge. Die Sperrung der Autobahn ist inzwischen jedoch aufgehoben, wie die Amberger Polizeiinspektion bestätigt.

Die verletzten Beamten sind in Lebensgefahr

Amberg

Hier gibt es die meisten Unfälle in der Oberpfalz

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.