Grabpflege, Notartermin, Waldarbeit: Antworten auf Leserfragen [Teil 13]

Zum Friedhof, zum Physiotherapeuten oder zur Waldarbeit - was darf ich in Zeiten der Ausgangsbeschränkung tun? Teil 13 der Antworten auf Fragen unserer Leser.

Abstand halten heißt es derzeit nicht nur im Supermarkt, sondern auch auf dem Friedhof und beim Sport.
von Maria Oberleitner Kontakt Profil

Besonders viele Fragen erreichten uns zum Thema Grabpflege. Andere Leser wollen wissen, ob sie zum Notar oder zur Krankengymnastik dürften.

Darf ich zum Friedhof gehen, um das Grab meiner verstorbenen Verwandten zu besuchen und zu pflegen?

Spazieren gehen und Bewegung an der frischen Luft sind gestattet - dazu zählt laut Innenministerium auch die Grabpflege. Diese ist alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung möglich.

Ist ein Besuch am Friedhof auch erlaubt, wenn ich dort hin nur mit dem Auto fahren kann?

Ja. Allerdings auch hier: Alleine oder mit Angehörigen des Hausstandes. Und ohne Gruppenbildung.

Wie ist Waldarbeit in Zeiten von Corona erlaubt?

Waldarbeit ist erlaubt, wenn die Kontakte zu anderen Menschen auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Selbiges gelte auch für Brennholzselbstwerber, so informiert das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Die Vorgaben zur Arbeitssicherheit sowie Schutzmaßnahmen seien einzuhalten.

Ein Reifenwechsel in der Werkstatt ist vorerst tabu - darf ich denn alleine und auf dem Parkplatz vorm Haus die Reifen meines Autos wechseln?

Ja. Franziska Meinl, Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberpfalz erklärt: "Die Tätigkeiten, die auf einem privaten Anwesen stattfinden, sind grundsätzlich erlaubt - solange die Aktivität ausschließlich alleine oder mit einem Partner des Hausstandes ausgeführt wird, ohne sonstige Gruppenbildung."

Da Sport an der frischen Luft erlaubt ist: Darf ich (alleine) an einer im Freien stehenden Tennistraining-Schlagwand trainieren?

"Grundsätzlich muss immer im Einzelfall entschieden werden, ob die ausgeübte Tätigkeit notwendig ist", sagt Franziska Meinl dazu. Sie verweist darauf, dass man sich nicht unnötig lange draußen aufhalten sollte. Meinl weiter: "Bei einer möglichen Kontrolle der Polizei wird im Sinne des triftigen Grundes entschieden." Denn, so ist es in der von der Staatsregierung erlassenen Allgemeinverfügung festgelegt: Wer seine Wohnung verlassen will, muss triftige Gründe haben. Dazu gehören auch Sport und Bewegung an der frischen Luft.

Update 8. April: Sonnenbaden und Sitzen auf Parkbänken ist erlaubt - mit Abstand

München

Ich bin im Außendienst tätig: Darf ich Kunden zu Beratungszwecken besuchen - ich arbeite in ganz Bayern. Meine Firma hat sich zu diesem Thema noch nicht geäußert.

Das ist laut Innenministerium mit dem Arbeitgeber zu klären. Arbeitgeber sind aufgefordert, den Mindestabstand zwischen zwei Personen (1,5 Meter) auch bei der Arbeit sicherzustellen.

Stimmt es, dass Orthopäden keine Krankengymnastik und Massagen mehr verschreiben dürfen?

Physio- oder Ergotherapeuten dürfen nur aufgesucht werden, wenn eine Behandlung dringend medizinisch erforderlich ist. Diese Entscheidung trifft der behandelnde Arzt. Das Innenministerium informiert weiter: "Auch Hausbesuche sollten nur dann stattfinden, wenn sie aus medizinischer Sicht nicht verschoben werden können."

Wie verhält es sich mit Obst und Gemüse beispielsweise aus Italien oder Spanien? Können auf den Oberflächen Viren haften?

Laut Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist eine Übertragung des Virus über kontaminierte Lebensmittel oder importierte Produkte unwahrscheinlich. Dem BfR sind bisher keine Infektionen mit SARS-CoV-2 über frisches Obst bekannt. Grundsätzlich könnten Coronaviren durch direktes Niesen oder Husten einer infizierten Person auf Backwaren, Obst oder Gemüse gelangen. Gelangt das Virus kurz danach auf die Schleimhäute des Mund- und Rachenraumes oder die Augen, "erscheint eine Schmierinfektion möglich", so BfR. Bei der Zubereitung von Obst und Gemüse sollen laut BfR die allgemeinen Hygieneregeln beachtet werden: Gründliches Abwaschen der Lebensmittel, häufiges Händewaschen während der Verarbeitung.

Besteht eine Infektionsgefahr über das Trinkwasser?

Laut Gesundheitsministerium kann die Übertragung des Virus über die öffentliche Trinkwasserversorgung nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden.

Zum Ramadan am 23. April gehört auch das Fastenbrechen, das ihm Kreise der Familien und Verwandten gefeiert wird. Was gilt dann?

Zur Eindämmung des bisherigen Infektionsgeschehens wurden die bayernweiten Ausgangsbeschränkungen bis einschließlich 19. April verlängert. Wie sich die Lage bis 23. April entwickelt, ist aktuell nicht absehbar.

Meine Tochter ist Migränepatientin und hat ein vier Monate altes Baby. Im äußersten Notfall, also bei einer starken Migräneattacke, habe ich mich um das Baby gekümmert. Dürfte ich das jetzt auch?

Ja. "Die Versorgung des Kindes ist in diesem Fall notwendig und muss gewährleistet werden", sagt Polizeikommissarin Meinl. Vorrangig sei die Versorgung der Kinder Aufgabe der Erziehungsberechtigten -sei dies beispielsweise aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht möglich, könne die Versorgung durch andere Angehörige übernommen werden.

Darf ich einen wichtigen Termin bei einem Notar in einer anderen Stadt wahrnehmen?

Notariate sollten nur nach vorheriger Terminabsprache und nur in dringenden und unaufschiebbaren Fällen aufgesucht werden, so die Auskunft des Innenministeriums.

Ich muss meine Lohnsteuer machen: Darf ich zum Steuerberater oder soll ich ihm meine Papiere schicken?

Letzteres. Mandanten sollen Kanzleien laut Innenministerium nur in dringenden und unaufschiebbaren Fällen aufsuchen, telefonische Beratung ist möglich.

Masken und Ausgangsbeschränkungen

Oberpfalz

Rund ums's Auto: Corona-FAQ

Deutschland und die Welt

Alltag und das Coronavirus

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Eigentlich ist es zum Teil recht absurd mit der Ausgangssperre bzw Kontaktsperre..unsere Firma ist im Gleisbau tätig und hat sehr viel Arbeit..da wird nichts abgesagt. Auf Baustellen befinden sich bis zu 50 Mann aus ganz Deutschland..Hotels werden benötigt und von einen mindest Abstand ist ganz zu schweigen... jetzt ist es nicht so das die DB Baustellen soo wichtig sind...aber hier spielt die Gesundheit anscheinend keine Rolle

04.04.2020