16.10.2019 - 07:27 Uhr
WunsiedelDeutschland & Welt

Ein Toter, sechs Verletzte

Zwischen Wunsiedel und Röslau sind zwei Fahrzeuge kollidiert. Ein Mann kam bei dem Unfall ums Leben. Sechs Personen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt.

Zwischen Wunsiedel und Röslau sind zwei Fahrzeuge kollidiert. Ein Mann kam bei dem Unfall ums Leben.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Autos ist am Dienstagabend, 15. Oktober, ein Mann auf der Staatsstraße 2177 zwischen Wunsiedel und Röslau ums Lebens gekommen. Fünf weitere Personen haben zum Teil schwerste Verletzungen erlitten. Wie die Polizei Oberfranken mitteilt, war ein 40-jähriger Mann aus der Slowakei mit einem Renault und zwei Mitfahrern von Wunsiedel kommend in Richtung Röslau unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache geriet das Auto dabei ins Schleudern. Der Renault stieß mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammen, an dessen Steuer ein ebenfalls 40-jähriger Mann aus Wunsiedel saß. Auch in diesem Auto befanden sich zwei weitere Menschen.

"Einer der Beifahrer im slowakischen Auto erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die anderen fünf Insassen, die teilweise in den Fahrzeugen eingeklemmt waren, kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser", teilt die Polizei weiter mit.

Hinter dem Renault fuhr zudem ein 53-Jähriger auf einer Suzuki. Er stürzte, ohne aber mit einem der beiden Unfallautos in Berührung zu kommen. Auch er musste im Krankenhaus behandelt werden.

Laut Polizeiangaben beläuft sich der Schaden an beiden Autowracks auf ca 20.000 Euro. Die Staatstraße musste für mehrere Stunden gesperrt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.