14.11.2018 - 15:39 Uhr
Oberpfalz

150 Parkplätze für Polizeischule in Kastl

Es tut sich was am Kastler Klosterberg: Ab Montag wird der ehemalige Schulsportplatz umgebaut. Hier parken künftig Polizisten.

Die Tartanbahn verschwindet, hier wird in Zukunft nicht mehr gelaufen, sondern geparkt: Am Montag beginnt der Bau des neuen Parkplatzes der Polizeihochschule in Kastl.
von Autor JPProfil

In die Kastler Klosterburg soll eine Außenstelle der Polizei-Fachhochschule einziehen. Sanierung und Umbau laufen bereits, nun beginnt auch der Parkplatz-Bau: Rund 150 Stellplätze mit fünf E-Ladesäulen sind geplant. Bürgermeister Stefan Braun informierte darüber jetzt in der Marktratssitzung.

Das Staatliche Bauamt habe den Antrag für den Neubau des Polizeiparkplatzes auf dem Gelände des ehemaligen Schulsportplatzes gestellt. Die Arbeiten dort beginnen nach Auskunft des Bauamts am Montag. Hier entstehen rund 150 Stellplätzen mit fünf Landstationen für Elektroautos. Der alte Tartanbelag der Laufbahn und des Spielfelds der Schulsportanlage wird entfernt und ordnungsgemäß entsorgt. Die Parkplatzfläche misst rund 0,35 Hektar. Sie soll aus Asphaltbeton (Fahrbahnen) und Rasenfugenpflaster (Stellplätze) bestehen. Das Oberflächenwasser wird in spezielle Oberboden-Versickerungsanlagen geleitet. Dazu wird die derzeit noch ebene Fläche leicht geneigt umgestaltet. 18 Straßenlaternen sollen das Gelände beleuchten. Eine Schrankenanlage regelt die Ein- und Ausfahrt, die von der Fachhochschule überwacht wird. Die Kosten für den Parkplatz liegen bei rund 830 000 Euro. Fertig werden soll er im Frühjahr/Sommer 2019.

Der Plan zeigt, wie der alte Kastler Schulsportplatz umgestaltet wird: Hier entstehen 150 Parkplätze und drei Ladesäulen für E-Autos.

Der alte Kastler Schulsportplatz wird umgebaut.

Kastler Klosterburg wird Polizeischule

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.