13.07.2020 - 13:01 Uhr
Altenstadt an der WaldnaabOberpfalz

Neue Belüfter für Belebungsbecken in Altenstädter Kläranlage

Der Abwasserzweckverband sorgt für sauberes Wasser. In seiner jüngsten Sitzung hat er auch den Energieverbrauch der gemeinsamen Kläranlage im Blick.

Sebastian Dippold (rechts) verabschiedete die bisherigen Verbandsräte Heiner Maier, Rupert Troppmann, Tanja Kippes und Wolfgang Schwarz (Zweiter bis Vierter von links). Der bisherige Verbandsvorsitzende Ernst Schicketanz (links) dankte ebenfalls für die Mitarbeit.
von Johann AdamProfil

Eine Investition in die Zukunft beschlossen die Mitglieder des Abwasserzweckverbandes Altenstadt-Neustadt-Störnstein in ihrer Sitzung im Vereinsheim des Kreisfischereivereins in Altenstadt. Wie Verbandsvorsitzender Bürgermeister Sebastian Dippold (Neustadt) erklärte, ergebe das auf 15 Jahre gesehen eine Ersparnis von etwa 100.000 Euro.

"Die bisher benutzten Membran-Rohrbelüfter haben eine durchschnittliche Lebensdauer von bis zu sieben Jahren. "Jetzt müssen sie ausgewechselt werden", erläuterte Dippold. Als Alternative kommen in Zukunft Plattenbelüfter in den Belebungsbecken zum Einsatz. Deren Lebensdauer beträgt mindestens 15 Jahre. Aus ökologischer Sicht ist der Tausch ebenfalls sinnvoll, da der Energieverbrauch sinkt. "Die Co2-Belastung wird um 36 Tonnen pro Jahr verringert." Der Austausch soll 2021 erfolgen.

Für den Jahresabschluss 2019 sprach Dippold von Mindereinnahmen bei den Gebühren und den Einspeisegebühren der Solaranlage. Minderausgaben wurden durch geringere Personalkosten und den Unterhalt von Geräten und Ausstattung möglich. Einen Dank sagte er dem Klärpersonal, dessen Einsatz eine finanzorientierte Bewirtschaftung möglich mache.

Der Verwaltungshaushalt betrug 862.641 Euro, der Vermögensetat beläuft sich auf 417.139 Euro. Die Höhe der Rücklagen beträgt 177.970 Euro. Einstimmig wurde der bisherige Verbandsvorsitzende Bürgermeister Ernst Schicketanz (Altenstadt) entlastet.

Abschließend verabschiedet Dippold die bisherigen Verbandsmitglieder Dominik Baschnagel (Altenstadt), Tanja Kippes, Wolfgang Schwarz, Heiner Maier und Rupert Troppmann (alle Neustadt). Ein besonderer Dank ging dabei an Rupert Troppmann, der von 1984 bis 2008 als Verbandsrat und Vorsitzender im Abwasserverband tätig war.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.