Ein Bad im Mohnfeld

Ein Bett im Mohnfeld ist natürlich nicht gern gesehen. Schließlich sollen die Pflanzen nicht beschädigt werden, die momentan in prachtvollem Pink erblühen. Ein vorsichtiges Bad am Rand des Blütenmeers aber ist erlaubt.

von Michaela Kraus Kontakt Profil

Der Fotomotiv-Hotspot des Landkreises liegt derzeit ganz im Osten. Zwischen Bad Neualbenreuth und Altmugl klickt der Auslöser von irgendwelchen Handys oder Fotoapparaten nahezu ständig. Grund ist ein prächtiges Mohnfeld, das sich direkt an der Staatsstraße auf sieben Hektar erstreckt. Landwirt Sebastian Grillmeier aus Altmugl baut hier Schlafmohn der Sorte Mieszko an, die einen sehr geringen Morphingehalt hat und deshalb mit behördlicher Genehmigung wachsen und gedeihen darf.

Momentan steht der Mohn in vollster Blüte und zieht die Blicke von Autofahrern und Spaziergängern auf sich. Für ein Selfie aus dem Mohnfeld begeben sich manche auch tiefer hinein. „Das tut uns nicht weh, die meisten benutzen ja die Fahrspuren im Feld“, kommentiert Grillmeier, den der große Andrang nicht nervt: „Eigentlich ist es schön, wenn es den Leuten gefällt.“ Wegen der späteren Abnahme des aufwendig gereinigten Mohns ist der Landwirt im Gespräch mit einer großen Bäckerei aus der Region. Wer das Feld noch in Natura bestaunen möchte, muss sich beeilen: Ein paar Tage noch, dann ist die Hauptblüte vorbei.

Bereits 2019 zog ein Mohnfeld bei Altmugl viele Blicke auf sich:

Altmugl bei Bad Neualbenreuth
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.