13.09.2021 - 15:15 Uhr
AmbergOberpfalz

1000. Geburt im Amberger Klinikum: Theresa verzaubert alle

Theresa heißt es – das kleine Mädchen, das jetzt bei der 1.000 Geburt am Klinikum St. Marien Amberg auf die Welt gekommen ist.

Mama Simone Aschenbrenner mit der kleinen Theresa und (hinten, von links) Elke Lotter(Stationsleitung), Sylvia Gisber (Oberärztin), Evelyn Di Noto (Hebamme) sowie Manfred Wendl, Vorstand des Klinikums St. Marien Amberg.
von Externer BeitragProfil

Theresa ist ein echtes Amberger Jubiläumsbaby: Sie kam bei der 1.000 Geburt in St. Marien zur Welt, wie die Pressestelle des Klinikum am Montag mitteilte. Der Name bedeute„die Jagende“ – und sobald die kleine Theresa laufen kann, kann sie ihre Geschwister jagen. Denn sie ist das dritte Kind der Familie Aschenbrenner aus Zandt. "Jetzt wird aber erst mal ausgiebig gekuschelt in den Armen von Mama Simone", schreibt Verena Uschold aus der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit des Klinikums.

"Am 9. September um 12.27 Uhr kam Theresa mit 54 Zentimetern und einem Gewicht von 3.945 Gramm auf die Welt und verzauberte alle sofort", heißt es in der Presseinfo weiter. Diese zitiert auch Mama Simone: „Auch, wenn es das dritte Kind ist, ist es für mich immer noch ein absolutes Wunder.“ Die Mutter sei glücklich, dass es ihrer ersten Tochter so gut geht. Glückwünsche und Blumen zur Jubiläums-Geburt gab es für Familie Aschenbrenner von Klinikumsvorstand Manfred Wendl, Oberärztin Sylvia Gisbert, Hebamme Evelyn Di Noto und Stationsleiterin Elke Lotter.

Ein paar Tage darf sich Theresa jetzt noch im Klinikum ausruhen. Dann geht es nach Hause, auf die Jagd nach Abenteuern und natürlich zum Papa und zu den zwei großen Brüdern, berichtet Uschold: "Alle freuen sich darauf, das neue Familienmitglied endlich in die Arme zu schließen."

In Weiden gab es die 1000. Geburt Mitte August

Weiden in der Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.