14.08.2020 - 11:27 Uhr
AmbergOberpfalz

16-Jähriger beschädigt Verkehrsschild und stellt sich bei Polizei

Zwei Kumpels rütteln an einem Verkehrsschild in Amberg und beschädigen es. Am nächsten Tag plagt einen der beiden das schlechte Gewissen. Er stellt sich selbst bei der Polizei.

Ein 16-Jähriger stellte sich selbst bei der Amberger Polizei, weil er gemeinsam mit einem Kumpel ein Verkehrsschild beschädigt hatte.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

"Schuldbewusst und selbstreflektiert" zeigte sich ein 16-jähriger Schüler, der am Donnerstagnachmittag, 13. August, bei der Polizeiinspektion Amberg vorsprach, berichtet Polizeihauptkommissar Hans-Peter Klinger. "Der junge Mann hatte aus Jux und Tollerei am Vorabend zusammen mit einem Freund an einem Verkehrszeichen am Erzberg gerüttelt." Der 16-Jährige versicherte jedoch, dass dabei keinesfalls Beschädigungen entstehen sollten. Klinger: "Groß war dann der Schreck als der Standpfosten plötzlich nachgab und zu Boden krachte."

Wie sich die Sache darstellt, könnte auch eine altersbedingte Vorschädigung am Rohr den „Überraschungseffekt“ verursacht haben, heißt es im Polizeibericht weiter. Soweit der materielle Schaden in Höhe von rund 100 Euro in Ansatz kommt, werde ihn der Mitteiler begleichen.

Weitaus aggressiver und uneinsichtiger ging ein 26-Jähriger auf Schilder in Weiden los

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.