23.03.2021 - 15:35 Uhr
AmbergOberpfalz

33-Jährigen bedroht und ausgeraubt

Ein Asylbewerber wird am Montagabend in seiner Unterkunft in Amberg ausgeraubt. Den Täter kennt das Opfer. Nun ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion.

Mit einem Stichwerkzeug soll ein 27-Jähriger einen 33-Jährigen in Amberg bedroht und ihm dann persönliche Gegenstände abgenommen haben.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Ein 33-jähriger Asylbewerber holte am Montagabend, 22. März, in Amberg die Polizei zur Hilfe. Er teilte den Beamten mit, dass er kurz zuvor in der Asylbewerberunterkunft von einem 27-Jährigen ausgeraubt worden sei. Er kennt den Mann. Der Tatverdächtige habe den 33-Jährigen mit einem Stichwerkzeug bedroht und zur Herausgabe persönlicher Gegenstände aufgefordert, heißt es im Polizeibericht.

Der 27-jährige Tatverdächtige wurde noch am Abend ermittelt und festgenommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der mutmaßliche Angreifer wieder entlassen. Die Ermittlungen eines Raubdelikts führt die Kriminalpolizeiinspektion Amberg.

500 Paar Frauenschuhe stellte die Amberger Verkehrspolizei in einem Kleintransporter sicher

Illschwang

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.