18.07.2021 - 16:36 Uhr
AmbergOberpfalz

Mit 3,4 Promille auf gestohlenem Rad

Die Polizei wurde am Freitag in die Amberger Bahnhofsstraße gerufen, weil dort ein junger Mann gestürzt war. Es stellte sich heraus: Er hatte 3,2 Promille und das Fahrrad von einem Freund gestohlen. Jetzt hat er Ärger mit der Polizei.

Ein junger Amberger hat am Freitag gleich zwei Anzeigen von der Polizei bekommen.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Am Freitagmittag erhielt die Polizei in Amberg die Mitteilung, dass ein Radfahrer in der Bahnhofsstraße gestürzt sei. Im Bericht heißt es, dass die Beamten dort feststellen, dass der Fahrer "erheblich alkoholisiert" war. Ein Alkoholtest habe einen Wert von rund 3,4 Promille ergeben. Bei der Befragung gab der 24-jährige Amberger außerdem an, dass er das Fahrrad von einem Freund gestohlen habe. Die Polizei teilt mit: "Das Fahrrad wurde daraufhin sichergestellt und eine Blutentnahme beim 24-Jährigen durchgeführt." Der junge Mann musste aufgrund seiner Sturzverletzungen nicht ins Krankenhaus, sondern nur ambulant behandelt werden. Nun erwartet ihn eine Anzeige wegen Diebstahl und eine wegen Trunkenheit im Verkehr.

Unbekannter zerkratzt Auto in Amberg

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.