04.06.2019 - 16:30 Uhr
AmbergOberpfalz

Alle Preisträger waren einmal am Max-Reger-Gymnasium

Den kulturellen Nachwuchs zu fördern, das ist die Aufgabe der Kulturförderpreise, die Stadt Amberg und die Siemens AG gemeinsam ausgelobt haben. In diesem Jahr gibt es gleich drei Preisträger.

Sie sind ab sofort Träger des Kulturförderpreises der Stadt Amberg und der Firma Siemens: Eric (links) und Robin Engel. Sie teilen sich den Preis mit Lisa-Marie Holzschuh und Annette Knab.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Die Träger der Kulturförderpreise der Stadt Amberg stehen fest. Wie Kulturreferent Wolfgang Dersch am Montag bekannt gab, teilen sich in diesem Jahr vier Personen die drei mit jeweils 2000 Euro dotierten Preise. Preisträgerin Nummer Eins ist die 22-jährige in Amberg geborene Flötistin und Dirigentin Lisa-Marie Holzschuh. Sie studiert aktuell das Fach Orchesterleitung bei der Bundeswehr in Düsseldorf. Die zweite Preisträgerin ist die in Nabburg geborene Flötistin Annette Knab. Sie studiert Querflöte in Weimar und ist Mitglied im Bayerischen Landesjugendorchester. Wenig überraschend kommt der Preis für Robin und Eric Engel. Die beiden 18-Jährigen haben unter anderem 2018 beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Lübeck jeweils einen 1. Platz in der Kategorie Gitarre solo gewonnen. Allen drei Preisträgern gemeinsam ist die Tatsache, dass sie das musische Max-Reger-Gymnasium besucht haben. Die Preisverleihung ist am Mittwoch, 9. November, um 19.30 Uhr im Großen Rathaussaal.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.