12.09.2019 - 13:53 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberg sucht Weihnachtsbäume für Marktplatz und Malteser

Wenn in den Läden schon die Lebkuchen liegen, dann darf sich auch die Stadt Amberg mit dem Thema Weihnachten beschäftigen. Und das macht sie jetzt.

Wie werden sie wohl aussehen, die Amberger Weihnachtsbäume? Die Stadt macht sich schon jetzt auf die Suche.
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

"Weihnachtsbäume werden gesucht", steht in einer Pressemitteilung des Sachgebiets Grün, das ab sofort Bewerbungen für die Exemplare am Marktplatz und am Malteserplatz entgegennimmt. Die Kernaussage: "Klassische Christbäume bevorzugt."

Die Nadelbäume sollten möglichst einen durchgehenden Stamm mit ausgeprägter Spitze haben, arttypisch und möglichst dicht verzweigt sein. Bei der Auswahl werden klassische Weihnachtsbäume wie übliche Tannen, Colorado-Tannen, Douglasien oder Blaufichten bevorzugt, aber auch einfache Fichten kommen in Betracht, sofern sie schön geformt sind und damit geeignet, auf einem der Plätze zu stehen. Wörtlich heißt es in dem Anforderungsprofil: "Die Kronenbreite der Bäume sollte jedoch acht Meter nicht überschreiten, da sonst der Transport auf den Straßen, vor allem an Engstellen und unter Straßenleuchten oder Brücken, schlecht möglich ist." Außerdem muss eine ausreichend breite, mit Lastwagen und Kran befahrbare Zufahrt zum Grundstück vorhanden sein.

Die Bäume sollten eine Höhe von mindestens 18 Metern für den Marktplatz und mindestens 14 Metern für den Malteserplatz haben. Es können nicht nur Bäume aus dem Amberger Stadtgebiet, sondern auch Bäume aus den benachbarten Gemeinden gemeldet werden. Die Entfernung zur Stadt sollte laut der Mitteilung aber nicht mehr als 15 Kilometer betragen. Meldungen nimmt der Leiter des Sachgebiets Grün, Bernhard Frank, unter bernhard.frank[at]amberg[dot]de entgegen. Möglich ist das auch per Telefon (09621 / 10-14 76) oder unter der Postanschrift Referat für Stadtentwicklung und Bauen, Sachgebiet Grün, Steinhofgasse 2, Amberg. Der Bewerbung sollte ein aussagekräftiges Foto des Baums beigefügt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.