08.09.2021 - 17:02 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberger mit 2,3 Promille mit dem E-Bike unterwegs

Auf dem E-Bike gefahren oder das E-Bike nur geschoben? Diese Frage war bei dem 52-Jährigen, den die Amberger Polizei antraf, von höchster Wichtigkeit.

Die Polizei erklärt bei Kontrollen von Radfahrern immer wieder, dass hier gilt: Wer mit mehr als 1,6 Promille unterwegs ist, den erwarten hohe Strafen.
von Markus Müller Kontakt Profil

Eine hilflose Person soll neben ihrem Fahrrad liegen, so lautete eine Meldung, die am Dienstagabend bei der Polizeiinspektion Amberg einging. Eine Streife ging dem nach und traf vor Ort einen amtsbekannten 52-jährigen Amberger an, der sich an seinem E-Bike festhielt und auf dem Weg nach Hause war. "Stolze 2,3 Promille zeigte der Atemalkoholtest an, und ob er zuvor gefahren war, ließ sich im Nachgang nicht mehr feststellen", schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Für den 52-Jährigen bleibt der Polizeieinsatz folgenlos, "aber er wurde zu seiner eigenen Sicherheit samt Fahrrad nach Hause begleitet".

Auch für Autofahrer lauern in Wald und Flur gefahren

Ursensollen
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.