13.07.2021 - 11:35 Uhr
AmbergOberpfalz

Amberger Oratorienchor: Konzert im Amberger Kongresszentrum

Wegen der Corona-Auflagen sind es zwei Konzerte: Der Amberger Oratorienchor tritt am 18. Juli im Amberger Kongresszentrum auf. Es ist der erste Termin nach langer Zwangspause.

Johanna Hennig.
von Externer BeitragProfil

Nach langer Pandemie-Pause startet der Amberger Oratorienchor als frisch gebackener Kulturpreisträger der Stadt Amberg wieder in den Kulturbetrieb und gibt am Sonntag, 18. Juli, im Amberger Kongresszentrum sein erstes Konzert unter den aktuellen Corona-Auflagen. Aufgrund der beschränkten Sitzplätze werden zwei Konzerte um 16 und 19 Uhr angeboten. Außerdem findet das Konzert ohne Pause statt.

Schwerpunkt des Konzertes ist laut Angaben der Veranstalter das „Gloria“ von Antonio Vivaldi. Es ist das bedeutendste geistliche Werk des in Venedig geborenen Barockmeisters. Vermutlich war es eine Auftragsarbeit zur Hochzeit des französischen Königs Ludwig XV. im Jahre 1725. Für die solistischen Teile konnten laut der Pressemitteilung "zwei herausragende Sängerinnen" gewonnen werden: Melinda Parsons (Sopran), geboren in Sydney, lebt schon seit vielen Jahren in Berlin und stellt nicht nur die Soloarien im Vivaldi, sondern auch die berühmte Händel-Arie „Meine Seele hört im Sehen“ vor.

Katharina Heiligtag (Alt) überzeugte bereits bei zahlreichen Konzerten des Oratorienchors in Amberg und interpretiert ebenfalls noch eine weitere Solo-Arie von Bach (Laudamus te) gemeinsam mit dem Streicherensemble des Amberger Sinfonieorchesters. Außerdem bereichert Pianistin Johanna Hennig, die beim Silvesterkonzert des Orchesters das Klavierkonzert von Grieg gespielt hat, mit zwei bekannten Solowerken von Beethoven und Grieg am Flügel das Programm. Zu Beginn des Konzertes erklingt der groß angelegte Eröffnungschor aus der Bachkantate „Wachet auf, ruft uns die Stimme“.

Der Amberger Oratorienchor tritt bei diesem Konzert aufgrund der bestehenden Abstandsregeln mit einem 26-köpfigen Chorensemble auf. Die künstlerische Gesamtleitung hat Thomas Appel. Karten sind im Vorverkauf in personalisierter Form ausschließlich bei der Tourist-Information am Hallplatz erhältlich. Die Abendkasse ist jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet. Die Tickets kosten je nach Kategorie 28 beziehungsweise 30 Euro.

Katharina Heiligtag.
Melinda Parsons.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.