21.02.2019 - 10:39 Uhr
AmbergOberpfalz

Anklage gegen Lkw-Fahrer nach Mord an Tramperin Sophia

Das Schicksal der Studentin Sophia beschäftigte ganz Deutschland. Die junge Frau wurde im Sommer beim Trampen ermordet. Die Staatsanwaltschaft hat jetzt Mordanklage gegen einen Lkw-Fahrer erhoben – der stellt die Sache jedoch anders dar.

Der Schriftzug „Landgericht. Staatsanwaltschaft. Amtsgericht. Bayreuth.“ ist zu sehen. Foto: Nicolas Armer/Archiv

Im Fall der getöteten Tramperin Sophia hat die Staatsanwaltschaft Bayreuth Mordanklage gegen einen Lastwagenfahrer erhoben. Die Behörde wirft ihm nach Angaben vom Donnerstag vor, die 28-Jährige Mitte Juni angegriffen, in seine Gewalt gebracht und dann umgebracht zu haben, um zuvor begangene Straftaten zu verdecken. Der 1977 geborene Marokkaner behaupte dagegen, die Studentin bei einer Auseinandersetzung getötet zu haben, teilte die Anklagebehörde mit.

Die 28-Jährige hatte von ihrem Studienort Leipzig aus in Richtung Nürnberg trampen wollen. Dabei nahm der Lastwagenfahrer sie den Ermittlungen zufolge an einer Tankstelle an der Autobahn 9 in Sachsen mit und ermordete sie wenig später. Der Mann wurde in Spanien festgenommen. Dort wurde auch Sophias Leiche entdeckt.

Mitteilung der Staatsanwaltschaft

Im Juni 2018 war die Ambergerin Sophia Lösche als vermisst gemeldet.

Deutschland & Welt

Der Leichnam der vermissten Sophia Lösche wurde in Spanien identifiziert.

Amberg

Im September konnte Sophia Lösche beigesetzt werden

Amberg

Weitere Berichte zum Vermisstenfall Sophia Lösche.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.