12.09.2018 - 12:05 Uhr
AmbergOberpfalz

Betrüger mit Microsoft-Fehlermeldungs-Masche erfolgreich

Erst vor Kurzem warnte die Polizei vor dieser Masche, nun fiel ein Amberger trotzdem auf die Betrüger herein: Nachdem ihm sein PC eine vermeintliche Fehlermeldung von Microsoft anzeigt, lässt er Unbekannte auf seinen Rechner zugreifen.

Symbolbild.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Ein "schon sehr betagter Herr" erhielt vor einigen Tagen eine Microsoft-Fehlermeldung auf den Bildschirm seines Computers. Versehen mit dem Hinweis, dass er unverzüglich unter einer eingeblendeten Nummer zurückrufen soll, heißt es in einem Bericht der Polizeiinspektion Amberg. Erst vergangene Woche hatten die Beamten in einem Pressebericht intensiv vor dieser Betrugsmasche gewarnt.

Doch der Senior ließ sich schließlich dazu überreden, einer Unbekannten per Fernwartung Zugriff auf seinen Rechner zu gewähren. "Dazu bekam er eine Schritt-für-Schritt-Anleitung von der Dame am Telefon, die sich gleich für die Leistung ein Abonnement für 300 Euro ausstellte", schildert Polizeihauptkommissar Hans-Peter Klinger. "Das Überweisungsformular druckte sie praktischerweise per Fernzugriff mit den Bankdaten gleich auf dem gekaperten Drucker aus." Dann ließ der Geschädigte auch noch seinen Personalausweis abscannen. Nun wurde der Vorfall angezeigt.

Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter versucht Daten abzugreifen

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.