27.11.2020 - 18:28 Uhr
AmbergOberpfalz

Corona: Erneut zwei Todesfälle in Amberg-Sulzbach

Immer noch kein spürbares Abflauen der Corona-Neuinfektionen: 46 sind es am Freitag in Amberg und Amberg-Sulzbach zusammen. Und zwei weitere Todesfälle.

Eine Ärztin gibt einen Abstrichstäbchen im Plastikröhrchen in einen Plastikbeutel, nachdem sie einem Patienten in einem Testzentrum einen Abstrich aus dem Rachen entnommen hat. Der Abstrich wird im Anschluss auf das Coronavirus getestet.
von Markus Müller Kontakt Profil

Trotz eines Zuwachses gegenüber dem Vortag um 14 Coronafälle in der Stadt Amberg und 32 im Landkreis Amberg-Sulzbach ist die 7-Tage-Inzidenz in beiden Bereichen zurückgegangen – auf 180 (-21) beziehungsweise 215 (-4). Der Durchschnitt in der Oberpfalz liegt hier inzwischen bei 149, der Mittelwert für Bayern beträgt 175.

Amberg-Sulzbach weist mit diesen 215 unter den Oberpfälzer Landkreisen und kreisfreien Städten immer noch mit Abstand den höchsten Wert bei der 7-Tage-Inzidenz auf. Amberg ist jetzt wieder knapp hinter Weiden (182) gerückt. Dass auch in unserer Region wesentlich bessere Zahlen möglich sind, beweist der Nachbarlandkreis Bayreuth mit einer Inzidenz von 73.

Die Statistik des Landesamtes für Gesundheit verzeichnete am Freitag für Amberg-Sulzbach zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Damit stieg hier die Gesamtzahl an Toten auf 63. Diese Entwicklung entspricht der Prognose von Dr. Roland Brey, dem Leiter des Amberger Gesundheitsamtes, dass angesichts der Infektionswelle unter älteren Bürgern und der Ausbreitung des Virus in Seniorenheimen weitere Todesfälle zu erwarten seien. Das sei vor allem auf vielfache Vorerkrankungen in diesen Risikogruppen zurückzuführen.

Das DIVI-Intensivregister gibt für das Klinikum St. Marien Amberg 31 belegte Betten (von insgesamt 46) in der Intensivstation an. Drei davon werden Covid-19-Patienten zugeordnet, von denen einer invasiv beatmet wird. Im Krankenhaus St. Anna in Sulzbach-Rosenberg sind 8 von 14 Intensivbetten belegt, zwei durch Covid-19-Patienten.

Seit einigen Tagen tauchen wieder vermehrt Todesfälle in der Corona-Statistik auf

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.