20.09.2021 - 10:25 Uhr
AmbergOberpfalz

Corona-Inzidenz steigt weiter: Amberg-Sulzbach nähert sich 3G

Im Landkreis Amberg-Sulzbach sprang die Inzidenz am Sonntag über den Wert von 35. Auch am Montag liegt die Inzidenz laut RKI über dem kritischen Wert. Sollte das drei Tage in Folge der Fall sein, gilt auch im Landkreis die 3G-Regel.

Eine Tafel vor einer Gaststätte weist auf den Zutritt nach 3G-Regel hin.
von Mareike Schwab Kontakt Profil

Die Inzidenz in der Stadt Amberg steigt am Montag weiter - von 99,9 am Vortag auf 102,3. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete auch für den Landkreis Amberg-Sulzbach einen Anstieg. Seit Sonntag hat die Inzidenz den kritischen Wert von 35 überschritten. Sollte das dreimal in Folge der Fall sein, gilt dann auch hier wie in der Stadt Amberg die 3G-Regel.

Inzidenz

Die Sieben-Tage-Inzidenz (Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner) lag am Montag in Amberg bei 102,3 (Sonntag 99,9). Im Landkreis lag der Wert bei 42,7 (Sonntag: 35,9).

Neuinfektionen

Am Wochenende meldete das RKI zwei Neuinfektionen in Amberg und sieben neue Fälle im Landkreis. Die Gesamtzahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie beträgt damit im Landkreis 5048 Menschen, in Amberg sind es 2012. (Quelle: Robert-Koch-Institut, 20. September, 3.15 Uhr).

Todesfälle

Die Statistik des RKI wies am Montag keinen neuen Todesfall in Amberg in Zusammenhang mit Covid-19 aus. An oder mit einer Corona-Infektion sind in Amberg bisher 26 Menschen gestorben, im Landkreis sind es 160.

Alle Infos zur Corona-Lage in der Nordoberpfalz in unserem Newsblog

Oberpfalz

Soll die Lohnfortzahlung für Ungeimpfte bei einer Corona-Quarantäne entfallen?

Hirschau

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.