14.01.2021 - 15:29 Uhr
AmbergOberpfalz

Diakonin Veronika Fleps geht in Mutterschutz

Nach viereinhalb Jahren verabschiedet sich Veronika Fleps mit leisen Tönen aus der Paulaner und der Erlöserkirche in Amberg in den Mutterschutz.

Veronika und Jochen Fleps freuen sich auf Nachwuchs.
von Externer BeitragProfil

Nach viereinhalb Jahren verabschiedet sich Veronika Flepsmit leisen Tönen aus der Paulaner- und der Erlöserkirche in Amberg in den Mutterschutz. Jugend und Seniorenarbeit waren die Hauptaufgaben der Gemeindediakonin, die seit September 2016 in Amberg im Dienst ist. Direkt nach dem Studium hatte es die Unterfränkin auf ihre erste Dienststelle nach Amberg verschlagen.

Doch nun stehen laut einer Presseinformation neue Aufgaben für die junge Familie Fleps an. Anfang März kommt das erste gemeinsame Kind zur Welt "und dann heißt es zunächst als Familie zusammenwachsen, den neuen Alltag kennenlernen und über das Wunder des Lebens staunen". Eigentlich hatte sich Veronika Fleps laut Pressemitteilung ihren Abschied anders vorgestellt. Vielleicht mit einem kleinen Gottesdienst und einem netten Kirchenkaffee - doch die gegenwärtige Lockdown-Situation lässt es nicht anders zu, als sich leise zu verabschieden. Dennoch verspricht die Diakonin einen Besuch ihrer kleinen Familie: Wenn persönliche Begegnung wieder möglich ist. Fleps werde eine große Lücke in den beiden evangelischen Kirchengemeinden, aber auch in der ganzen Region hinterlassen, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Die Gemeinden und deren Mitarbeiter wünschen Veronika Fleps und ihrem Mann Jochen viel Spaß mit dem Nachwuchs.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.