28.05.2019 - 17:07 Uhr
AmbergOberpfalz

Drehscheibenfest fast schon ein kleines Volksfest

Einmal Lokführer sein: Das ist der sehnlichste Wunsch vieler Kinder. Beim Drehscheiben-Fest des Vereins Amberger Kaolinbahn ist das möglich. Auch für Erwachsene.

Kleinbahn
von Klaus HöglProfil

Die Mitglieder richteten wieder auf dem Gelände am Galgenbergweg ihr Fest aus, das langsam, aber sicher zum Volksfest gerät. Wo auch sonst lässt sich auf Lokomotiven klettern, mit der Draisine fahren und auf Schienenfahrzeuge steigen?

Gut und gerne 1000 Besucher waren bei sonnigen und warmen Wetter gekommen. Vorsitzender Matthias Gruschwitz und seine emsigen Mitstreiter haben dort auf rund zwei Hektar ein Paradies für Eisenbahn- Enthusiasten geschaffen.

Die Idee vom Museum

Das Gelände soll einmal zur Heimat eines Oberpfälzer Industrie- und Lokalbahnmuseums werden, zu einem Alleinstellungsmerkmal in der Region. Die Geschichte der Eisenbahn in Amberg soll nicht verloren gehen, darin steckt der Verein viel Leidenschaft, Engagement und Geld. Dazu bedarf es massiver, ganzjähriger Anstrengungen und finanzieller Unterstützung. Auch deswegen gibt es das Drehscheiben-Fest. In den acht Stunden (10 bis 18 Uhr) sollte am vergangenen Sonntag möglichst viel Geld in die Kassen kommen.

Herzstück der gesamten Ausstattung ist die 23 Meter lange und vom Verein wieder betriebsfähig gemachte Drehscheibe mit einer Tragkraft von 168 Tonnen. Mit ihr wurden früher mächtige Dampfloks in die richtige Position gedreht. Derzeit wird als große Baumaßnahme am Lokschuppendach gearbeitet, die Gäste konnten sich vom Fortschritt der Dachrenovierung überzeugen.

Regensburg-Kooperation

Unabhängig davon gab's reichlich Gelegenheit, sich Eindrücke aus der Welt der Eisenbahn zu verschaffen. So gab es eine Kleinbahn mit fünfeinhalb Zoll-Spur für die Kleinen, eine Feldbahn mit Personenbeförderung (600 Millimeter Spurweite) und außerdem eine Handhebel-Draisine.

Zu jeder vollen Stunden war die Dampflokpfeife zu hören, sie rief die vielen Gäste zur Drehscheibe, die nach kurzer Einführung in die Amberger Eisenbahn-Geschichte in Betrieb genommen wurde. Die Besucher konnten die ausgestellten Lokomotiven und Wagen der Industriebahnen aus der Oberpfalz bestaunen. Im Zuge einer langjährigen Kooperation waren zahlreiche Fahrzeuge der Regensburger Straßenbahn-, Walhallabahn und Eisenbahnfreunde nach Amberg geschafft worden.

Für das leibliche Wohl der Besucher war reichlich gesorgt: Grillstand, Zapfanlage und Kuchenbuffet rundeten das Angebot ab.

Bahnfahren machen hungrig
Drehscheibe
Klettern auf der Lok
Draisine
Drehscheibe
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.