08.04.2021 - 14:24 Uhr
AmbergOberpfalz

Dreifaltigkeits-Schüler erweisen sich als Künstler

Schulpartnerschaft verbindet – auch oder gerade auch in Coronazeiten, das dachte sich beispielsweise die Klasse 7c der Dreifaltigkeits-Mittelschule Amberg und gestaltete Osterkarten mit Kartoffeldruck.

Eine der Osterkarten der Klasse 7c.
von Externer BeitragProfil

Wer freut sich zu Coronazeiten nicht über eine nette Geste oder ein paar freundliche Worte? Manchmal kann man auch mit kleinen Dingen Großes bewirken, heißt es aus der Dreifaltigkeits-Mittelschule Amberg. Denn nicht nur die Schüler der 7c befinden sich derzeit noch im Distanzunterricht, sondern auch deren Austauschschüler aus Tschechien. Die Dreifaltigkeits-Mittelschule pflegt seit diesem Schuljahr eine Schulpartnerschaft mit der Bolevecka-Schule in Pilsen. Leider sei der persönliche Kontakt durch einen gegenseitigen Besuch nicht möglich, heißt es. Aber Kunstlehrkraft Kristina Steiner und Klassenlehrerin Agnes Roberson haben sich etwas einfallen lassen. Auch die Schüler der Partnerschule sind im Wechselunterricht beziehungsweise im Distanzunterricht. Deshalb kann sich jeder gut in die Lage des Austauschpartners hineinversetzen und nachempfinden, wie es dem anderen gerade geht. Um nette, freundliche und aufbauende Worte sei daher jeder gerade froh, heißt es.

Die Klasse 7c gestaltete deshalb innerhalb des Distanzunterrichts im Fach Kunst Osterkarten für ihre Austauschschüler. Die Jugendlichen bekamen von ihrer Kunstlehrerin Steiner ein Video geschickt, in dem ihnen schrittweise erklärt wurde, wie die Drucktechnik mit Hilfe einer Kartoffel funktioniert. Anschließend durfte den Kartoffeldruck jeder Schüler daheim selbst ausprobieren. Dadurch entstanden individuell gestaltete Karten mit verschiedenen Ostermotiven. Welche Nachricht am Ende an den jeweiligen Austauschpartner hineingeschrieben wurde, konnte natürlich jeder selbst entscheiden. Über die gelungenen Karten im Homeoffice wird sich die Partnerschule sicher freuen, so die Verantwortlichen.

Der Schulverbund Amberg

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.