19.05.2020 - 14:38 Uhr
AmbergOberpfalz

E-Bike schneller, als die Polizei erlaubt

Ein E-Bike, schnell wie ein Moped, aber ohne Nummernschild: Da wird die Polizei stutzig. Allerdings gelingt es den Beamten erst beim zweiten Versuch, das Express-Radl aufzuhalten. So geschehen in Amberg.

Wenn ein E-Bike zu schnell wird, schreitet schon mal die Polizei ein.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Schon vor einigen Wochen fiel einer Polizeistreife in Amberg ein ganz schnelles E-Bike auf. Der Fahrer war laut Polizeibericht aber damals so flott unterwegs, dass er nicht angehalten werden konnte. "Aber man sieht sich bekanntlich zweimal im Leben", heißt es wörtlich im Bericht der Polizei. Am Sonntagnachmittag sahen die Beamten den Fahrradfahrer erneut und hielten ihn zur Verkehrskontrolle an.

Das E-Bike war offenbar manipuliert worden und fuhr bis 45 Kilometer pro Stunde mit Elektrounterstützung. Für dieses Tempo hätte der 36-Jährige allerdings eine Fahrerlaubnis benötigt und das E-Bike eine Pflichtversicherung – doch beides hatte er nicht. Nun wird wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß nach dem Pflichtversicherungsgesetz ermittelt sowie das E-Bike für ein technisches Gutachten sichergestellt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.