01.08.2021 - 11:27 Uhr
AmbergOberpfalz

Ehepaar gleich doppelt gestraft

Ausgerechnet der Polizei nimmt eine Ambergerin die Vorfahrt – die Verkehrskontrolle folgt auf dem Fuß. Mit möglicherweise fatalen Folgen für die Frau und ihren Ehemann.

Symbolbild
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Ausgerechnet einem Polizeifahrzeug nahm eine 35-Jährige am Samstag, gegen 1.15 Uhr mit ihrem Auto in der Unteren Nabburger Straße die Vorfahrt. Bei der sich anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass die Ambergerin alkoholisiert am Steuer saß. Aufgrund des Atemalkoholwertes sei eine Blutentnahme angeordnet worden, heißt es dazu im Polizeibericht. Die Frau verhielt sich demnach ruhig, ihr am Beifahrersitz befindlicher 36-jähriger Ehemann zeigte jedoch sein Missfallen an der Kontrolle. Er habe die polizeiliche Maßnahme gestört, begonnen mit seinem Mobiltelefon die Kontrolle in Bild und Ton aufzunehmen, so schreibt die Polizei. "Er unterließ dies trotz Aufforderung nicht." Es gelang dem Mann offenbar, seine Aufzeichnung auch online zu stellen. Nachdem eine Veröffentlichung ohne Einverständnis der aufgezeichneten Person einen Straftatbestand darstellt, sollte das Mobiltelefon des Mannes sichergestellt werden. Der Mann flüchtete, stürzte jedoch. Sein Handy wurde beschlagnahmt. Während sich seine Frau wegen einer Trunkenheitsfahrt verantworten muss, erwartet den Mann ein Strafverfahren wegen Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes sowie eines Vergehens gegen das Kunsturheberrechtsgesetz.

Mehr aus dem Polizeibericht

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.