04.05.2021 - 10:50 Uhr
AmbergOberpfalz

Frau nutzt Schwerbehindertenausweis des toten Ehemannes

Einen Schwerbehindertenausweis hat eine ältere Dame in Amberg ins Auto gelegt, um auf einem entsprechend ausgewiesenen Parkplatz parken zu können. Der Haken dabei: Es war der Ausweis ihres vor über zehn Jahren verstorbenen Mannes.

Eine Anzeige eingehandelt hat sich eine Frau, die den Schwerbehindertenausweis ihres verstorbenen Mannes benutzte, um auf einem Behindertenparkplatz parken zu können.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Um auf einem Behindertenparkplatz eines Verbrauchermarkts am Bergsteig in Amberg parken zu können, hat eine ältere Dame kurzerhand den Schwerbehindertenausweis ihres bereits vor über zehn Jahren verstorbenen Ehemannes benutzt. Wie die Polizeiinspektion in Amberg dazu in ihrem Pressebericht mitteilt, waren die persönlichen Daten auf dem Ausweis mit der Parkscheibe verdeckt. Bei einer polizeilichen Kontrolle am Montagmittag fiel der Missbrauch auf. Die Frau wird nun angezeigt.

Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.